The Holy See
back up
Search
riga

ANSPRACHE VON PAPST PAUL VI.
AN DIE MITARBEITER DES "CENTRUM INFORMATIONIS
CATHOLICUM"

Donnerstag, 9. Dezember 1976

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir heißen Sie herzlich willkommen. Wir möchten Ihnen danken für Ihr Bemühen um objektive Information. Wir sind Uns der Bedeutung der modernen Kommunikationsmittel bewusst und versichern Ihnen Unser Interesse an Ihrer Arbeit innerhalb des »Centrum Informationis Catholicum« (CIC). Wie in allen Kommunikationsmitteln steht auch in der Presse ein Machtinstrument zur Verfügung, das zu Gutem gebraucht, aber auch, wie die Erfahrung zeigt, zu Schlechtem missbraucht werden kann.

Wir setzen das Vertrauen in Sie, dass Sie Wesen und Auftrag der Kirche verstehen. Der Kirche geht es nicht um Sensation, noch darf sie um ihr Image besorgt sein. Ihr Auftrag ist die Verkündigung der Wahrheit Jesu Christi, »sei es gelegen oder ungelegen« (2 Tim 4, 2).
Die Zusammenarbeit mit den Kommunikationsmitteln kann sich nur innerhalb dieser Grenzen verwirklichen (vgl. Inter Mirifica, 3). Sie wären falsch beraten, sehr geehrte Damen und Herren, würden Sie von der Kirche Information erwarten, die nicht in Übereinstimmung mit ihrem Sendungsauftrag stände.

Wir geben dem Wunsche Ausdruck, dass Ihre Berichte, auch wenn Sie glauben, sie kritisch abfassen zu müssen, von echter Liebe zur Kirche diktiert werden. Echte Liebe »sucht nicht eigenen Vorteil und freut sich nicht über das Unrecht«. Echte Liebe »freut sich vielmehr mit der Wahrheit« (1 Kor 13, 5-7).3

Dazu Ihnen allen Unser Apostolischer Segen.

                      

© Copyright 1976- Libreria Editrice Vaticana

 

top