The Holy See Search
back
riga

AMT FÜR DIE LITURGISCHEN FEIERN
 DES PAPSTES

 

DER HIRTENSTAB ODER FERULA DES HEILIGEN VATERS BENEDIKT XVI.

 

Auf der Vorderseite der neuen Ferula von Benedikt XVI. sind  in der Mitte das österliche Lamm und an den Enden des Kreuzes die vier Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes dargestellt. Das auf dem Querbalken des Kreuzes eingravierte Netzmotiv soll an Petrus, den Fischer aus Galiläa, erinnern.

Die Rückseite zeigt folgende Gravuren: in der Mitte das Christusmonogramm – bestehend aus den beiden ersten Buchstaben des Wortes Christos auf Griechisch, X und P, ineinander geflochten – und an den vier Kreuzenden das Anlitz der Kirchenväter des Westens und des Ostens: Augustinus und Ambrosius, Athanasius und Johannes Chrysostomos.

Die Darstellung des Lammes und des Christusmonogrammes in der Mitte spiegelt die Einheit des österlichen Mysteriums wieder: Kreuz und Auferstehung.

Auf den beiden Ringen unterhalb des Kreuzes sind oben der Name Benedikts XVI., womit die Ferula personalisiert wird, und unten der des Spenders „Circolo San Pietro“ eingraviert.

Ein letztes bedeutendes Element befindet sich am oberen Ende des Stabes, unterhalb des Kreuzes: Es zeigt das Wappen von Papst Ratzinger.

 

 

 

 

top