The Holy See
back up
Search
riga

PONTIFICIUM OPUS A SANCTA INFANTIA

MISSIONARISCHES TEILEN DER KINDER
IM KINDERMISSIONSWERK

 

         Das Werk fördert missionarisches Teilen in drei Punkten: ·

  • Spirituelles Teilen: durch das Zeugnis eines christlichen Lebens, beständiges Gebet für die Mission; die Kinder verbinden sich durch ihr Opfer ganz besonders mit Jesus - zur Rettung, zum Heil der Kinder und der Welt. ·

  • Materielles Teilen: durch finanzielle Opfergaben für die Mission und durch andere materielle Güter. ·

  • Teilen durch missionarische Dienste: Gott braucht unsere Mitarbeit; er braucht uns als Missionare. Außerdem braucht er unsere Hilfe, indem wir uns für missionarische Berufungen einsetzen.

       Um dieses Teilen zu fördern und zu lenken, hat die Weltkirche dies schriftlich niedergelegt in PMS Statut, 20: "Unter Berücksichtigung der örtlichen Möglichkeiten organisiert das KINDERMISSIONSWERK jährlich einen Welttag des Kindes. Bei dieser Gelegenheit sollte die Aufmerksamkeit der Kinder auf die geistigen und materiellen Nöte der Kinder in der ganzen Welt gelenkt werden. Sie sollen angeregt werden, den Kindern in Not durch Gebet und Opfer zu helfen; sie sollen ihnen helfen, das Antlitz Jesu zu entdecken."

        Auch durch ihr finanzielles Opfer zeigen die Kinder, daß sie ihren Glauben teilen möchten, um dadurch anderen Kindern zu helfen, größere Freunde Jesu zu werden.

       Schon über 150 Jahre helfen die Kinder des KINDERMISSIONSWERKES Millionen von Kindern - ungeachtet von Rasse, Religion und Kultur. Sie teilen mit ihnen das tägliche Brot und den Glauben. Sie sorgen dafür, daß die Kinder Lebensmittel und Kleidung bekommen, daß sie in Sicherheit leben können, daß sie Bildung und Erziehung erhalten, und vor allem tragen sie Sorge für eine christliche und missionarische Erziehung. Mit den Opfern der Kinder, durch regelmäßige und Sonderopfer, können jährlich etwa 4.000 Projekte zu Gunsten der ärmsten Kinder der Welt unterstützt werden.

 

top