The Holy See
back up
Search
riga

BOTSCHAFT VON KARD. ANGELO SODANO
IM NAMEN VON PAPST BENEDIKT XVI.
AN KARD. KEITH PATRICK O’BRIEN
ANLÄSSLICH DES TREFFENS UNTER DEM MOTTO
"MAKE POVERTY HISTORY" (MACHT ARMUT ZUR GESCHICHTE)
IN EDINBURGH IM VORFELD DES G8-TREFFENS


Kardinal Keith Patrick O’Brien
Erzbischof
von Saint Andrews und Edinburgh

Der Heilige Vater ist erfreut über die Nachricht, daß ab dem 2. Juli in Vorbereitung auf den G-8-Gipfel in Edinburgh das Treffen »Make Poverty History« stattfindet. Er übermittelt seine Grüße an alle, die sich aufgrund ihrer gemeinsamen Interessen zum Wohl von Millionen unserer Brüder und Schwestern, die von extremer Armut betroffen sind, versammelt haben. Das II. Vatikanische Konzil lehrt: »Gott hat die Erde mit allem, was sie enthält, zum Nutzen aller Menschen und Völker bestimmt; darum müssen diese geschaffenen Güter in einem billigen Verhältnis allen zustatten kommen« (Gaudium et spes, 69). Daher sollen die Bewohner der reichsten Länder der Welt bereit sein, die Bürde des Schuldenerlasses für die stark verschuldeten Länder mitzutragen. Sie sollten ihre Regierungschefs auffordern, das Verspechen einzuhalten, bis zum Jahr 2015 die Armut auf der Welt zu reduzieren, besonders in Afrika. Der Heilige Vater betet für die Teilnehmer an dem Treffen und für die Verantwortlichen auf der Welt, die sich schon bald in Gleneagles versammeln, damit jeder seinen eigenen Beitrag leisten kann, um eine gerechtere Verteilung der Güter auf der Welt zu garantieren. Mit brennender Hoffnung, daß die Geißel der Armut der Welt einmal Geschichte sein möge, erteilt er von Herzen seinen Apostolischen Segen.

Kardinal ANGELO SODANO
Staatssekretär

 

 

top