Index

Back Top Print

SEKRETARIAT FÜR DIE KOMMUNIKATION
Secretaria pro Communicatione

 

Mit Apostolischem Schreiben vom 27. Juni 2015 in Form eines Motu Proprio "Der aktuelle Kommunikationskontext"  hat Papst Franziskus das Sekretariat für die Kommunikation eingerichtet. Das neue Dikasterium der Römischen Kurie hat die Aufgabe, durch einen Umstrukturierungs- und Integrationsprozess alle Einrichtungen, »die sich bisher in irgendeiner Weise mit dem Mediensektor befasst haben«, neu zu ordnen, um »den Erfordernissen der Sendung der Kirche« immer besser gerecht zu werden. Auf diese Weise soll das Kommunikationssystem des Heiligen Stuhls vollkommen neu überdacht werden. 

Mit dieser Umstrukturierung wird das Dikasterium zum einzigen Bezugspunkt für den Apostolischen Stuhl in Fragen der Kommunikation, die sich im derzeitigen Medienkontext immer komplexer und zusehends interdependent gestaltet.

Die von diesem Prozess betroffenen Einrichtungen sind:

  • Vatikanisches Fernsehzentrum
  • Vatikanische Verlagsbuchhandlung
  • L'Osservatore Romano
  • Päpstlicher Rat für die sozialen Kommunikationsmittel 
  • Radio Vatikan
  • Presseamt des Heiligen Stuhls
  • Fotoservice
  • Vatikanisches Internetbüro
  • Vatikanische Druckerei

Die hier aufgelisteten Einrichtungen, deren Zusammenlegung innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums erfolgen wird, arbeiten in der Zwischenzeit wie bisher weiter, wobei sie mit sofortiger Wirkung den vom Sekretariat für die Kommunikation vorgegebenen Anweisungen unterliegen.

Mit besagtem Motu Proprio hat der Heilige Vater auch verfügt, dass das neue Dikasterium, in Abstimmung mit dem Staatssekretariat, die »offizielle Webseite des Heiligen Stuhls: www.vatican.va und den Twitter-Dienst des Heiligen Vaters: @pontifex« übernimmt.

(Päpstliches Jahrbuch 2016)

* * *

Im Anschluss an das Apostolische Schreiben in Form eines Motu Proprio "Der aktuelle Kommunikationskontext" vom 27. Juni 2015, mit dem das Sekretariat für die Kommunikation eingerichtet wurde, nahm der Heilige Vater folgende Ernennungen vor (Bollettino Presseamt 27/06/2015, Bollettino Presseamt  09/02/2016, Bollettino Presseamt 21/12/2015; Bollettino Presseamt  11/07/2016; Bollettino Presseamt 13/07/2016):

Mitglieder des Sekretariats für die Kommunikation

Kardinäle:

  • Béchara Boutros Raï, Maronitischer Patriarch von Antiochien (Libanon)
  • John Njue, Erzbischof von Nairobi (Kenia)
  • Chibly Langlois, Bischof von Les Cayes (Haiti)
  • Charles Maung Bo, Erzbischof von Yangon (Myanmar)
  • Leonardo Sandri, Präfekt der Kongregation für die Orientalischen Kirchen
  • Beniamino Stella, Präfekt der Kongregation für den Klerus

Monsignori:

  • Diarmuid Martin, Erzbischof von Dublin (Irland)
  • Gintaras Grušas, Erzbischof von Wilna (Litauen)
  • Marcello Semeraro, Bischof von Albano (Italien)
  • Stanislas Lalanne, Bischof von Pontoise (Frankreich)
  • Pierre Nguyên Văn Kham, Bischof von My Tho (Vietnam)
  • Ginés Ramón García Beltrán, Bischof von Guadix (Spanien)
  • Nuno Brás da Silva Martins, Titularbischof von Elvas, Weihbischof in Lissabon (Portugal)

Laien:

  • Frau Kim Daniels, Konsultorin für die Ad-hoc-Kommission für Religionsfreiheit der Bischofskonferenz der USA;
  • Prof Dr. h.c. Markus Schächter, Honorarprofessor am Lehrstuhl für Medienethik an der jesuitischen Hochschule für Philosophie in München;
  • Frau Leticia Soberón Mainero, Psychologin und Kommunikationsexpertin, ehemalige Konsultorin des Päpstlichen Rats für die sozialen Kommunikationsmittel (Mexiko und Spanien).
     

Dikasterienleiter:

- Präfekt, Mons. Dario Edoardo Viganò

- Sekretär, Mons. Lucio Adrian Ruiz

- Generaldirektor, Herr Paolo Nusiner

- Stellv. Generaldirektor, Herr Giacomo Ghisani

- Leiterin der theologisch-pastoralen Direktion, Frau Prof. Nataša Govekar

- Technischer Leiter, Herr Dipl.-Ing. Francesco Masci

- Direktor des Presseamtes des Heiligen Stuhls, Herr Greg Burke

- Vizedirektorin des Presseamtes des Heiligen Stuhls, Frau Paloma García Ovejero