The Holy See
back up
Search
riga

JOHANNES PAUL II.

ANGELUS

Sonntag, 7. Februar 1999

 

1. Heute wird in Italien der Tag für das Leben gefeiert, der in diesem Jahr zum Thema hat: »Vaterschaft und Mutterschaft: Geschenk und Verpflichtung.« Das ist eine deutliche Einladung, nachzudenken über die Größe der Sendung, die der Herr den Eltern anvertraut hat: das Geschenk des Lebens weiterzugeben. In der Übernahme dieser Aufgabe verwirklichen sie die Fülle der Liebe und werden zu herausragenden Mitwirkenden am Schöpfungswerk Gottes sowie zum Spiegelbild seiner unendlichen und allumfassenden Vaterschaft.

Bei der Er habenheit des Auftrages ist es natürlich, an die Hindernisse zu denken, die sich oft der Zeugung von Kindern in den Weg stellen: das Fehlen einer würdevollen Arbeit, einer angemessenen Unterkunft oder einer gesunden und sicheren Lebensumgebung. Was soll man ferner von jenen Eltern sagen, die einer Sichtweise von einem egoistischen und hedonistischen Dasein folgen und freiwillig auf das Geschenk und die Freude verzichten, Vater und Mutter zu sein?

Mein Wunsch ist, daß dieses der Reflexion über die Vaterschaft Gottes gewidmete, letzte Vorbereitungsjahr auf das Jubiläum in allen Eltern das freudige Bewußtsein ihrer großen Berufung zur Vaterschaft und Mutterschaft wecke und die Träger öffentlicher Verantwortung veranlasse, eine für das Entstehen neuen Lebens immer besser geeignete Umgebung zu schaffen.

2. Die von zahlreichen Dozenten der Universitäten Roms unterschriebene Erklärung gegen die Klonierung von Menschen habe ich erhalten. Indem ich meine Zufriedenheit über die entschlossene Verurteilung der Klonierung von Menschen bekunde, möchte ich die Universitätsdozenten ermutigen, den Weg der Erarbeitung einer neuen Kultur der Menschenrechte fortzusetzen und die Person des Menschen von ihrer Empfängnis an gegen jede Form der Verletzung ihrer Würde zu verteidigen. Diese Erklärung gewinnt noch an Bedeutung im Zusammenhang mit dem heutigen Tag für das Leben.

Beten wir zu Maria, der Königin der Familien, daß alle Eltern, dankbar für das Geschenk der Vaterschaft und Mutterschaft, Zeichen der zärtlichen Liebe des Vaters zu jedem menschlichen Leben zu sein vermögen.


Nach dem Angelus:

Einen herzlichen Gruß an alle, die mit Kardinal Ruini auf den Petersplatz gekommen sind, um ihre Unterstützung für das Leben zu bekunden.

 

 

© Copyright 1999 - Libreria Editrice Vaticana

 

top