The Holy See
back up
Search
riga

BOTSCHAFT VON JOHANNES PAUL II.
AN CHIARA LUBICH ANLÄSSLICH DER VERLEIHUNG DER  EHRENBÜRGERSCHAFT VON ROM

 

An Frau
Chiara Lubich
Gründerin und Präsidentin der Fokolar-Bewegung

Mit Freude habe ich davon erfahren, daß die Stadtverwaltung von Rom beabsichtigt, Ihnen am kommenden 22. Januar anläßlich Ihres 80. Geburtstages feierlich die Ehrenbürgerschaft zu verleihen. Zu diesem freudigen Ehrentag möchte auch ich Ihnen meine herzlichsten Glück- und Segenswünsche aussprechen und mich Ihrem Dank an Gott für das unschätzbare Geschenk des Lebens anschließen.

Nachdem er Sie in der Taufe dazu berufen hat, seine geliebte Tochter zu werden, wollte er Sie noch tiefer mit dem armen, keuschen und gehorsamen Christus vereinigen durch die vollkommene Weihe an dessen Liebe, damit Sie mit ungeteiltem Herzen zu einer Botschafterin der Einheit und Barmherzigkeit für so viele Brüder und Schwestern in allen Teilen der Welt werden.

Auf den Spuren des gekreuzigten und verlassenen Jesus wandelnd, riefen Sie die Fokolar-Bewegung ins Leben. Sie wollten damit den Männern und Frauen unserer Zeit helfen, die Zärtlichkeit und Güte Gottes zu verspüren, indem sie in ihrer Mitte die Gnade der brüderlichen Gemeinschaft erlebbar machen und so zu freudvollen und glaubwürdigen Verkündern des Evangeliums werden. Während ich Ihre Person und all das Gute, das Sie in diesen langen Jahren vollbracht haben, dem Schutz Mariens, der Mutter der Einheit, anempfehle, rufe ich auf Sie die Kraft und das Licht des Heiligen Geistes herab, damit Sie auch weiterhin als eine mutige Zeugin des Glaubens und der Liebe nicht nur unter den Mitgliedern der Fokolar-Bewegung, sondern bei allen Menschen, denen Sie auf Ihrem Weg begegnen, auftreten können.

Indem ich meine herzlichsten Wünsche für eine glückliche und von der Gnade Gottes erleuchtete Lebenszeit erneuere, erteile ich Ihnen als Zeichen meiner beständigen Zuneigung von Herzen meinen besonderen Apostolischen Segen, den ich gerne auf all jene ausweite, die Ihnen nahestehen.

Aus dem Vatikan, 13. Januar 2000 Johannes Paul II.

 

© Copyright 2000 - Libreria Editrice Vaticana

 

top