The Holy See
back up
Search
riga

BENEDIKT XVI.

ANGELUS

Petersplatz
Sonntag, 26. Juni 2005

 

Liebe Brüder und Schwestern!

Wir bereiten uns darauf vor, mit großer Feierlichkeit das Hochfest der heiligen Apostel Petrus und Paulus zu begehen, die in Rom die Verkündigung des Evangeliums mit ihrem Blut besiegelt haben. Am 29. Juni werde ich um 9.30 Uhr der heiligen Messe in der Vatikanbasilika vorstehen: Dies wird eine wichtige Gelegenheit sein, die Einheit und die Katholizität der Kirche herauszustellen. Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch diesmal eine vom Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel entsandte Sonderdelegation an der Feier teilnehmen. Die Gläubigen von Rom, die die Apostel Petrus und Paulus als ihre besonderen Schutzpatrone verehren, die Pilger und das ganze Volk Gottes lade ich ein, ihren himmlischen Schutz für die Kirche und für ihre Hirten zu erbitten.

Das Ende des Monats Juni bedeutet für die Länder der nördlichen Halbkugel unseres Planeten den Beginn der sommerlichen Zeit, und für viele Menschen beginnt der Urlaub. Während ich allen wünsche, einige Tage wohlverdienter Ruhe und Erholung verbringen zu können, möchte ich all jene, die sich auf den Weg zu den verschiedenen Ferienorten machen, zur Vorsicht mahnen. Leider werden jeden Tag, und besonders an Wochenenden, von den Straßen Verkehrsunfälle mit vielen auf tragische Weise beendeten Menschenleben gemeldet, und über die Hälfte der Opfer sind junge Menschen. In den letzten Jahren ist viel getan worden, um diesen schrecklichen Ereignissen vorzubeugen, aber mit dem Beitrag und Einsatz aller kann und muß noch mehr getan werden. Es muß die Unaufmerksamkeit und Oberflächlichkeit bekämpft werden, die in Sekundenschnelle die eigene Zukunft und die anderer Menschen zugrunde richten können. Das Leben ist kostbar und einzigartig: Es muß stets geachtet und geschützt werden, auch durch ein korrektes, besonnenes Verhalten auf den Straßen.

Die Jungfrau Maria, die uns auf dem täglichen Lebensweg begleitet, wache über die Reisenden und erwirke Erbarmen für die Opfer von Verkehrsunfällen. Unmittelbar vor dem Fest der heiligen Apostel Petrus und Paulus empfehlen wir Ihr, der himmlischen Königin der Apostel, die Kirche und ihre missionarische Tätigkeit auf der ganzen Welt.


Nach dem Angelus

Herzlich grüße ich alle Pilger französischer Sprache. Allen gilt mein Apostolischer Segen. [… dann auf englisch:]

Ich grüße alle englischsprachigen Pilger, die heute auf diesen Platz gekommen sind, und ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag. [… auf spanisch:]

Mein herzlicher Gruß gilt allen Pilgern und Besuchern spanischer Sprache. Allen erteile ich meinen Apostolischen Segen. [… auf deutsch:]

Von Herzen grüße ich die zahlreichen Pilger und Besucher aus den Ländern deutscher Sprache. Euch allen wünsche ich einen gesegneten Sonntag und eine erholsame Zeit. [… auf polnisch:]

Ich grüße die Polen, die auf den Petersplatz gekommen sind, und diejenigen, die sich uns im Gebet anschließen. Alle vertraue ich Maria an. Gott segne euch. [Abschließend sagte der Heilige Vater auf italienisch:]

Ich begrüße die hier anwesenden Pilger, insbesondere die Gläubigen aus den Pfarreien »Santa Giulia« in Turin, »Santa Maria delle Grazie« in Afragola und »San Matteo Apostolo« in Perrillo-Motta. Außerdem begrüße ich die Gruppe aus Garlasco-Le Bozzole.

Allen wünsche ich einen schönen Sonntag.

 

© Copyright 2005 - Libreria Editrice Vaticana

 

top