The Holy See
back up
Search
riga

APOSTOLISCHE REISE NACH MALTA
ANLÄSSLICH DES 1950. JAHRESTAGES DES
SCHIFFBRUCHS DES HL. APOSTELS PAULUS
(17.-18. APRIL 2010)

BENEDIKT XVI.

REGINA CÆLI

Floriana
Sonntag, 18. April 2010

(Video)

 

Liebe Brüder und Schwestern!

Wenn ihr für etwas danken wollt, wenn ihr besondere Gebetsanliegen habt und wenn ihr den himmlischen Schutz für eure Lieben sucht, wendet ihr euch gerne an die selige Jungfrau Maria, die Mutter der Kirche und unsere Mutter. Ich weiß um die besondere Verehrung des maltesischen Volkes für die Mutter Gottes, die mit tiefer Inbrunst Unserer Lieben Frau von Ta’ Pinu entgegengebracht wird. So freue ich mich über diese Gelegenheit, vor ihrem Bild zu beten, das eigens für diesen Anlaß von Gozo hierher gebracht wurde. Ebenso ist es mir eine Freude, ihr eine Goldene Rose als Zeichen unserer gemeinsamen kindlichen Zuneigung zur Mutter Gottes darzubringen. Ich bitte euch besonders, sie unter dem Titel Königin der Familie anzurufen, einem Titel, den mein geliebter Vorgänger Papst Johannes Paul II., der selbst mehr als einmal dieses Land besuchte, in die Lauretanische Litanei eingefügt hat. Mit der Gabe dieses konkreten Andenkens an meinen eigenen Besuch danke ich euch für all das, was ich von euch bekommen habe, vor allem für eure herzliche Zuneigung und für eure Unterstützung im Gebet für meinen Dienst als Nachfolger Petri.

Im Gebet wollen wir uns nun an Maria, die Mutter der Kirche und Königin des Himmels, wenden in der Freude über die Auferstehung dessen, den sie in ihrem Leib getragen hat.

Regina cæli, lætare …

________________

Wir schließen uns nun im Gebet all jenen an, die in der Kathedrale von Valladolid in Spanien versammelt sind, wo heute morgen Bernardo Francisco de Hoyos, ein Priester der Gesellschaft Jesu, seliggesprochen worden ist. Laßt uns Gott für alle heiligen Männer und Frauen danken, die er seiner Kirche geschenkt hat.

Mit Freude grüße ich zudem alle Pilger italienischer Sprache, die sich heute aus diesem glücklichen Anlaß hier versammelt haben, vor allem die Pilger aus Lampedusa und Linosa. Ich danke euch, daß ihr zusammen mit euren Brüdern und Schwestern aus Malta zu diesem festlichen Gottesdienst gekommen seid. Der Apostel Paulus, dessen Aufenthalt auf diesen Inseln wir gedenken, sei euch auch in schwierigen Lebenssituationen ein Vorbild im festen und mutigen Glauben.

Auf euch alle und eure Familienangehörigen zu Hause rufe ich gern den reichen Segen des Herrn für eine glückliche und gesegnete Osterzeit herab.

 

   

© Copyright 2010 - Libreria Editrice Vaticana

   

top