The Holy See
back up
Search
riga

SCHREIBEN VON PAPST BENEDIKT XVI.
AN DEN PATRIARCHEN VON MOSKAU
UND GANZ RUSSLAND ALEXIJ II.

 

An Seine Heiligkeit ALEXIJ II.
Patriarch von Moskau und ganz Rußland

Der Besuch von Herrn Kardinal Roger Etchegaray in Moskau, um mit der ganzen christlichen Gemeinschaft von Rußland die Freude zu teilen über den zweifachen Anlaß, die Feier des Geburts- und des Namenstages Eurer Heiligkeit, bietet mir eine willkommene Gelegenheit, Ihnen meine aufrichtigen und herzlichen Glückwünsche zukommen zu lassen.

Ich möchte mich dieser frohen Feier geistlich anschließen, indem ich den Herrn um überreichen Segen für Sie und Ihren Dienst bitte, der großherzig der großen Sache des Evangeliums gewidmet ist.

Die Gesten und die Worte erneuerter Brüderlichkeit zwischen Hirten der Herde des Herrn deuten darauf hin, daß eine immer intensivere Zusammenarbeit in der Wahrheit und in der Liebe dazu beiträgt, den Geist der Gemeinschaft zu fördern, der die Schritte aller Getauften leiten muß.

Die gegenwärtige Welt muß Stimmen hören, die den Weg des Friedens aufzeigen, den Weg der Achtung aller Menschen, der Verurteilung jeder Form von Gewalt, der hohen Würde jeder Person und der Rechte, die ihr von Natur aus zukommen.

Mit diesen Empfindungen spreche ich Ihnen herzliche Wünsche für eine gute Gesundheit aus. Mögen Sie nach dem Vorbild und durch die Fürsprache des hl. Alexius auch weiterhin fruchtbringend die Sendung erfüllen, die Gott Ihnen anvertraut hat.

Aus dem Vatikan, 17. Februar 2006

BENEDICTUS XVI

 

***

SCHREIBEN VON ALEXIJ II.
AN PAPST BENEDIKT XVI.

Moskau, 22. Februar 2006

An Seine Heiligkeit
Papst Benedikt XVI.

Eure Heiligkeit!

Ich danke Ihnen von Herzen für die herzlichen Glückwünsche und die Zusicherung des Gebets, die Sie mir aus Anlaß meines Geburtsund gleichzeitigen Namenstages gesandt haben und die mir durch Seine Eminenz Kardinal Roger Etchegaray überbracht worden sind.

In unserer Zeit, in der der Säkularismus immer schneller um sich greift, steht das Christentum vor schwierigen Herausforderungen, die nach einem gemeinsamen Zeugnis verlangen.

Ich bin überzeugt, daß eine der vordringlichen Aufgaben für unsere Kirchen, die gemeinsame Ansichten in bezug auf zahlreiche aktuelle Probleme der gegenwärtigen Welt vertreten, die Verteidigung und die Bestätigung der christlichen Werte, von denen die Menschheit seit über einem Jahrtausend lebt, innerhalb der Gesellschaft sein muß. Ich hoffe, daß auch eine schnelle Lösung der Probleme, die sich zwischen die beiden Kirchen stellen, dazu beitragen wird.

Für Eure Heiligkeit erwidere ich im Gebet den Wunsch für gute Gesundheit und erbitte reiche göttliche Hilfe bei der Ausübung Ihres hohen Amtes als Oberhaupt der Römisch- Katholischen Kirche.

Mit Zuneigung im Herrn

ALEXIJ II.
Patriarch von Moskau und ganz Russland

 

© Copyright 2006 - Libreria Editrice Vaticana

  

top