The Holy See
back up
Search
riga

 FEIERLICHKEITEN AM PALMSONNTAG
UND PASSION DES HERRN

JOHANNES PAUL II.

ANGELUS

Sonntag, 20. März 2005

XX. Weltjugendtag
"Wir sind gekommen, um ihn anzubeten"
(Mt 2,2) 

 

Am Ende der feierlichen Palmsonntagsmesse, die von Kard. Camillo Ruini zelebriert wurde, zeigte sich Johannes Paul II. am Fenster seines Arbeitszimmers im Apostolischen Palast, um wie jeden Sonntag den Angelus mit den Gläubigen und Pilgern auf dem Petersplatz zu beten.

Die vom Papst vorbereiteten Worte vor dem Angelusgebet wurden vom Substitut im Päpstlichen Staatssekretariat, Erzbischof Leonardo Sandri, verlesen:

 

Liebe Brüder und Schwestern!

1. Mit großer Freude grüße ich euch zum Abschluß dieses festlichen Gottesdienstes am Palmsonntag und danke Kardinal Camillo Ruini, der in meinem Namen dieser Liturgiefeier vorgestanden hat.

Vor 20 Jahren nahmen auf diesem Platz die Weltjugendtage ihren Anfang. Daher wende ich mich heute besonders an die jungen Menschen. An euch, meine Lieben, die ihr hier anwesend seid, und an die Jugendlichen der ganzen Welt.

2. Liebe Jugendliche! Im kommenden Monat August wird in Köln, im Herzen Deutschlands und Europas, der Weltjugendtag stattfinden. In der wundervollen Kathedrale dieser Stadt werden die Reliquien der Heiligen Drei Könige verehrt, die deshalb in gewisser Hinsicht eure Führer auf dem Weg zu diesem Treffen geworden sind. Sie kamen aus dem Orient, um Jesus die Ehre zu erweisen, und erklärten: »Wir sind gekommen, um ihn anzubeten« (Mt 2,2). Diese Worte, die eine so reiche Bedeutung haben, sind das Thema eures spirituellen und katechetischen Weges zum Weltjugendtag.

Heute verehrt ihr das Kreuz Christi, das ihr in die ganze Welt tragt, weil ihr an die Liebe Gottes glaubt, die sich vollkommen im Gekreuzigten offenbart hat.

3. Liebe Jugendliche! Es wird mir immer mehr bewußt, wie sehr es von der Vorhersehung gewollt und prophetisch war, daß gerade dieser Tag, der Palmsonntag, euer Tag geworden ist. Dieses Fest enthält eine besondere Gnade, die Gnade der mit dem Kreuz vereinten Freude als Zusammenfassung des christlichen Geheimnisses.

Heute rufe ich euch zu: Geht, ohne müde zu werden, auf dem Weg weiter, den ihr eingeschlagen habt, um überall Zeugen des glorreichen Kreuzes Christi zu sein. Habt keine Angst! Die Freude des gekreuzigten und auferstandenen Herrn sei eure Kraft, und die allerseligste Jungfrau Maria sei immer an eurer Seite.

     

© Copyright 2005 - Libreria Editrice Vaticana

 

top