Index   Back Top Print

[ DE  - EN  - ES  - FR  - IT  - PT ]

JOHANNES PAUL II.

GENERALAUDIENZ

Mittwoch, 23. Februar 2000

 

Die Generalaudienz am 23. Februar auf dem Petersplatz fand in verkürzter Form statt. Papst Johannes Paul II. begrüßte die anwesenden Pilgergruppen und sagte abschließend:

Nun begebe ich mich in die »Aula Paul VI.« Dort leite ich eine liturgische Feier in Erinnerung an den Patriarchen Abraham, unseren Vater im Glauben. Dies wird die erste Station jener Pilgerreise zu einigen mit der Heilsgeschichte in enger Verbindung stehenden Stätten sein, die ich morgen mit meiner Abreise nach Ägypten und zum Berg Sinai fortsetze.

Der Petersplatz ist über das Fernsehen mit der »Aula Paul VI.« verbunden: wer hier bleiben möchte, kann über die Großbildschirme, die auf dem Platz aufgestellt sind, mitverfolgen, was in der nahegelegenen Audienzhalle geschieht. Man kann sich so in geistlicher Weise, »den Spuren Abrahams folgend«, auf den Weg machen. Man kann das Ausgangsgeschehen jener Heilsgeschichte erleben, die ihren Höhepunkt erreichte, als in der Fülle der Zeiten der Sohn Gottes von der Jungfrau Maria geboren wurde. Abrahams Geschichte hat grundlegende Bedeutung für die Gläubigen aller Epochen, und somit auch für uns, die wir auf ihn schauen als ein Vorbild des bedingungslosen Unterwerfens unter den Willen Gottes.


Liebe Pilger und Besucher aus den Ländern deutscher Sprache!

Ich begrüße Euch sehr herzlich zu dieser Generalaudienz. Gern heiße ich Euch beim Grab des heiligen Petrus willkommen. Im gemeinsamen Blick auf Gott möge unsere Gemeinschaft untereinander wachsen und auch die Einheit mit allen, die an ihn glauben.

Euch und Euren Lieben daheim sowie allen, die mit uns verbunden sind, erteile ich den Apostolischen Segen.

 

© Copyright 2000 - Libreria Editrice Vaticana

 



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana