Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
andauert 3
andere 198
anderem 4
anderen 239
anderenfalls 5
anderer 40
andererseits 2
Frequenz    [«  »]
280 unter
270 recht
248 richter
239 anderen
235 autorität
232 vor
226 können
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
anderen
    Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | des Gottesdienstes, der anderen aber die Behandlung der 2 AposKons | Fachleute der Geschichte, die anderen als Fachleute vor allem 3 AposKons | Kongregation den Schriftsatz auch anderen Gelehrten, die nicht in 4 1, 0, 3| Stuhl mit Nationen oder anderen politischen Gemeinschaften 5 1, 0, 6| Iuris Canonici;~ auch die anderen allgemeinen oder partikularen 6 1, 0, 41| nichtig ist oder aus einem anderen schwerwiegenden Grund nicht 7 1, 0, 43| klugen Ermessen durch einen anderen vertreten lassen, wenn nicht 8 1, 0, 43| Vollzieher erlaubt, einen anderen mit vorbereitenden Maßnahmen 9 1, 0, 47| Verwaltungsaktes durch einen anderen Verwaltungsakt der zuständigen 10 1, 0, 61| kann ein Reskript für einen anderen erwirkt werden, auch unabhängig 11 1, 0, 64| abgelehnt worden ist, von einer anderen Behörde ebendieser Kurie 12 1, 0, 64| ebendieser Kurie oder von einer anderen zuständigen Autorität unter 13 1, 0, 65| abgelehnten Gnadenerweis von einem anderen Ordinarius ohne Erwähnung 14 1, 0, 65| Gnadenerweis kann von einem anderen Vikar desselben Bischofs, 15 1, 0, 67| späteren, wenn nicht in dem anderen das frühere ausdrückliche 16 1, 0, 81| unserem Gutdünken oder einer anderen gleichbedeutenden Klausel 17 1, 0, 87| Apostolischen Stuhl oder einer anderen Autorität besonders vorbehalten 18 1, 0, 98| durch die Ernennung eines anderen Vormunds glaubt, Vorsorge 19 1, 0, 104| Trennung oder aus einem anderen gerechten Grund kann jeder 20 1, 0, 105| erwerben.~§ 2. Wer aus einem anderen Grund als dem der Minderjährigkeit 21 1, 0, 105| Pflegschaftsverhältnis einem anderen anvertraut ist, teilt Wohnsitz 22 1, 0, 111| lateinischen Kirche oder in einer anderen Rituskirche eigenen Rechtes 23 1, 0, 112| Rituskirche eigenen Rechtes des anderen Ehepartners übertrete; ist 24 1, 0, 112| der rechtmäßig zu einer anderen Rituskirche übergetreten 25 1, 0, 112| Sakramente nach dem Ritus einer anderen Rituskirche eigenen Rechtes 26 1, 0, 119| nach der ältere ist;~ bei anderen Angelegenheiten hat das 27 1, 0, 122| ein Teil von ihr mit einer anderen juristischen Person vereinigt 28 1, 0, 128| vorgenommene Handlung einem anderen Schaden zufügt, ist verpflichtet, 29 1, 0, 134| Diözesanbischof zukommt und anderen, die diesem nach can.381, § 30 1, 0, 137| verboten wurde.~§ 3. Von einer anderen Autorität mit ordentlicher 31 1, 0, 139| ausführende Gewalt einer anderen zuständigen Autorität nicht 32 1, 0, 140| Angelegenheit begonnen hat, die anderen von deren Behandlung aus, 33 1, 0, 155| stellvertretend für einen anderen, der nachlässig oder verhindert 34 1, 0, 161| innerhalb eines Monats, einen anderen Kandidaten präsentieren.~§ 35 1, 0, 179| selbst oder durch einen anderen innerhalb einer Nutzfrist 36 1, 0, 180| für geeigneter halten und anderen vorziehen, ein kanonisches 37 1, 0, 189| verzichtet hat, kann es aus einem anderen Rechtstitel wiedererlangen.~ 38 1, 0, 191| kanonische Inbesitznahme des anderen Amtes, wenn nicht etwas 39 2, 1, 223| eigenen Pflichten gegenüber anderen Rücksicht nehmen.~§ 2. Der 40 2, 1, 224| sind, und denen, die in anderen Canones festgesetzt sind, 41 2, 1, 241| solchen handelt, die aus einem anderen Seminar oder einem Ordensinstitut 42 2, 1, 245| Freundschaft und der Verbindung mit anderen sind sie für die brüderliche 43 2, 1, 257| in die Teilkirche eines anderen Gebietes überzuwechseln, 44 2, 1, 267| inkardinierter Kleriker einer anderen Teilkirche gültig inkardiniert 45 2, 1, 271| vorausgesetzt, daß die mit dem anderen Bischof eingegangenen Vereinbarungen 46 2, 1, 271| der Diözesanbischof der anderen Teilkirche aus gerechtem 47 2, 1, 278| haben das Recht, sich mit anderen zur Verfolgung von Zwecken, 48 2, 1, 279| Zeiten haben sie auch an anderen Vorlesungen und theologischen 49 2, 1, 301| Gottesdienstes widmen oder die sich anderen Zielen zuwenden sollen, 50 2, 1, 303| Orden oder werden mit einem anderen entsprechenden Namen bezeichnet.~ 51 2, 1, 306| verliehenen Ablässen und anderen geistlichen Gunsterweisen 52 2, 1, 312| apostolischen Privilegs anderen vorbehalten ist.~§ 2. Auch 53 2, 1, 320| sein Vorsitzender und die anderen Vorstandsmitglieder gehört 54 2, 1, 328| sorgen, daß sein Verein mit anderen Vereinen von Gläubigen dort 55 2, 2, 341| Bischofskollegiums, wenn es gemäß einer anderen vom Papst eingeführten oder 56 2, 2, 347| die den Bischöfen und den anderen Synodalen in der Synode 57 2, 2, 348| Bischofssynode selbst gewählt, die anderen vom Papst ernannt werden, 58 2, 2, 350| Ostia zusammen mit jener anderen Kirche, die er schon zuvor 59 2, 2, 350| priesterlichen Klasse zu einer anderen Titelkirche und die Kardinäle 60 2, 2, 350| diakonalen Klasse zu einer anderen Diakonie und, wenn sie über 61 2, 2, 354| Kardinäle, die Dikasterien oder anderen ständigen Einrichtungen 62 2, 2, 360| Kongregationen, den Gerichtshöfen und anderen Einrichtungen, deren Ordnung 63 2, 2, 364| katholischen Kirche und den anderen Kirchen und kirchlichen 64 2, 2, 365| Weise mit Konkordaten und anderen Vereinbarungen dieser Art 65 2, 2, 372| Gläubigen oder nach einem anderen vergleichbaren Gesichtspunkt 66 2, 2, 381| der höchsten oder einer anderen kirchlichen Autorität vorbehalten 67 2, 2, 381| 2. Diejenigen, die den anderen in can. 368 genannten Gemeinschaften 68 2, 2, 383| seiner Diözese Gläubige eines anderen Ritus hat, hat er für deren 69 2, 2, 388| einzelnen Sonntagen und an den anderen in seinem Gebiet gebotenen 70 2, 2, 388| diesen Tagen durch einen anderen oder an anderen Tagen persönlich 71 2, 2, 388| durch einen anderen oder an anderen Tagen persönlich zu applizieren.~§ 72 2, 2, 389| Kathedralkirche oder in einer anderen Kirche seiner Diözese der 73 2, 2, 389| gebotenen Feiertagen und bei anderen feierlichen Anlässen.~ 74 2, 2, 396| Bischofsvikar oder durch einen anderen Priester.~§ 2. Der Bischof 75 2, 2, 401| Gesundheit oder aus einem anderen schwerwiegenden Grund nicht 76 2, 2, 406| Diözesanbischof ihm vor allen anderen das zu übertragen, was nach 77 2, 2, 407| Auxiliarbischöfe vor allen anderen zu Rate ziehen.~§ 3. Der 78 2, 2, 408| nicht für ständig einem anderen übertragen.~ 79 2, 2, 423| Vermögensverwaltungsrat für diese Zeit einen anderen zum Ökonom zu wählen.~ 80 2, 2, 428| es ihnen und zudem allen anderen verboten, selbst oder durch 81 2, 2, 428| selbst oder durch einen anderen irgendwelche Dokumente der 82 2, 2, 437| der Metropolit auf einen anderen Metropolitansitz versetzt 83 2, 2, 450| auch die Ordinarien eines anderen Ritus eingeladen werden, 84 2, 2, 460| ausgewählten Priestern und anderen Gläubigen der Teilkirche, 85 2, 2, 466| Diözesanbischof, während die anderen Teilnehmer der Synode nur 86 2, 2, 477| der Diözesanbischof einen anderen ernennen, der seine Stelle 87 2, 2, 491| und Pfarrkirchen Sowie der anderen in seinem Gebiet befindlichen 88 2, 2, 498| kann das Wahlrecht auch anderen Priestern zuerkannt werden, 89 2, 2, 508| ordentliche Befugnis, die er aber anderen nicht delegieren kann, im 90 2, 2, 512| Mitglieder für sich oder mit anderen zusammen am Apostolat haben, 91 2, 2, 518| Gebietes oder auch unter einem anderen Gesichtspunkt bestimmt werden.~ 92 2, 2, 521| von Seeleneifer sowie von anderen Tugenden und zudem die Eigenschaften 93 2, 2, 525| Diözesanadministrator oder einem anderen, der die Diözese zwischenzeitlich 94 2, 2, 534| denselben Tagen durch einen anderen oder an anderen Tagen persönlich 95 2, 2, 534| durch einen anderen oder an anderen Tagen persönlich zu applizieren.~§ 96 2, 2, 535| Briefen der Bischöfe und anderen Dokumenten, die notwendiger- 97 2, 2, 535| Visitation oder zu einem anderen geeigneten Zeitpunkt einzusehen; 98 2, 2, 539| Gesundheit oder aus einem anderen Grund an der Wahrnehmung 99 2, 2, 544| Diözesanbischofs, einen anderen zum Leiter zu ernennen; 100 2, 2, 557| einem Seminar oder einem anderen von Klerikern geleiteten 101 2, 2, 561| Erlaubnis des Rektors oder eines anderen rechtmäßigen Oberen ist 102 2, 2, 563| Ortsordinarius, auch wenn er von anderen gewählt oder vorgeschlagen 103 2, 3, 587| sind auf geeignete Weise in anderen Rechtsbüchern zusammenzustellen; 104 2, 3, 591| und sich allein oder einer anderen kirchlichen Autorität unterstellen.~ 105 2, 3, 595| jedoch nach Beratung mit den anderen Diözesanbischöfen, falls 106 2, 3, 615| einem eigenen Leiter keinen anderen höheren Oberen hat und keinem 107 2, 3, 615| höheren Oberen hat und keinem anderen Ordensinstitut so angeschlossen 108 2, 3, 632| genau zu bestimmen, was die anderen Kapitel des Instituts und 109 2, 3, 636| haben die Ökonomen und die anderen Verwalter der zuständigen 110 2, 3, 647| Leiters das Noviziat in einer anderen Niederlassung des Instituts 111 2, 3, 647| gewisse Zeiträume in einer anderen von ihm bestimmten Niederlassung 112 2, 3, 656| persönlich oder durch einen anderen, entgegengenommen wird.~ 113 2, 3, 658| 3, 4 und 5 genannten und anderen durch das Eigenrecht beigefügten 114 2, 3, 682| die Zustimmung des jeweils anderen ist nicht erforderlich.~ 115 2, 3, 683| persönlich oder durch einen anderen, gelegentlich der Pastoralvisitation 116 2, 3, 706| Diözesanbischof und die anderen, von denen in can.381, § 117 3, 0, 761| Anlässen in der Presse und in anderen sozialen Kommunikationsmitteln.~ 118 3, 0, 778| ihren Kirchen, Schulen und anderen ihnen in irgendeiner Weise 119 3, 0, 806| gleicher Höhe wie in den anderen Schulen der Region, vermittelt 120 3, 0, 820| Universität oder Fakultät und den anderen Universitäten und Fakultäten, 121 3, 0, 831| Tageszeitungen, Zeitschriften oder anderen periodischen Veröffentlichungen, 122 4, 0, 839| Can. 839 — § 1. Auch mit anderen Mitteln vollzieht die Kirche 123 4, 1, 858| anordnen, daß es auch in einer anderen Kirche oder Kapelle innerhalb 124 4, 1, 859| Pfarrkirche oder zu einer anderen Kirche oder Kapelle nach 125 4, 1, 859| und muß die Taufe in einer anderen, näher gelegenen Kirche 126 4, 1, 859| Kapelle oder auch an einem anderen geziemenden Ort gespendet 127 4, 1, 860| im Notfall oder aus einem anderen zwingenden seelsorglichen 128 4, 1, 884| sorgen, daß sie durch einen anderen Bischof gespendet wird; 129 4, 1, 896| persönlich oder durch jemand anderen möglichst bald von der Firmspendung 130 4, 1, 920| gerechtem Grund zu einer anderen Zeit innerhalb des Jahres 131 4, 1, 928| lateinischer Sprache oder in einer anderen Sprache zu vollziehen, sofern 132 4, 1, 930| Ein blinder oder an einer anderen Schwäche leidender Priester 133 4, 1, 930| erforderlich unter Assistenz eines anderen Priesters oder eines Diakons 134 4, 1, 934| Erlaubnis des Ortsordinarius, in anderen Kirchen, Kapellen und Privatkapellen.~§ 135 4, 1, 936| Ordensinstituts oder in einem anderen frommen Haus darf die heiligste 136 4, 1, 936| erlauben, daß sie auch in einer anderen Kapelle desselben Hauses 137 4, 1, 938| allem zur Nachtzeit an einem anderen, sichereren und geziemenden 138 4, 1, 943| heiligen Kommunion oder eines anderen vom Ortsordinarius dazu 139 4, 1, 955| die zu applizieren sind, anderen überlassen möchte, hat baldmöglichst 140 4, 1, 955| feststeht.~§ 3. Wer Messen anderen zur Feier anvertraut, hat 141 4, 1, 955| Messen wie auch jene, die er anderen weitergegeben hat, in ein 142 4, 1, 958| einer Kirche oder einer anderen heiligen Stätte, in denen 143 4, 1, 967| Gesellschaft und gegenüber anderen, die Tag und Nacht in deren 144 4, 1, 974| diese Befugnis von einem anderen Ortsordinarius widerrufen, 145 4, 1, 974| Befugnis aber von einem anderen zuständigen Oberen widerrufen, 146 4, 1, 983| der Dolmetscher und alle anderen verpflichtet, die auf irgendeine 147 4, 1, 985| eines Seminars oder einer anderen Erziehungseinrichtung dürfen 148 4, 1, 991| rechtmäßig bestellten, auch einem anderen Ritus zugehörigen, Beichtvater 149 4, 1, 995| zur Gewährung von Ablässen anderen übertragen, wenn ihr dies 150 4, 1, 1000| der Stirn oder an einem anderen Körperteil, wobei die vollständige 151 4, 1, 1010| seelsorglichen Gründen auch an anderen Tagen vorgenommen werden, 152 4, 1, 1011| jedoch kann sie in einer anderen Kirche oder Kapelle vorgenommen 153 4, 1, 1011| sind die Kleriker und die anderen Gläubigen einzuladen, damit 154 4, 1, 1025| welcher für den Dienst einer anderen Diözese vorgesehen ist, 155 4, 1, 1041| Geisteskrankheit oder an einer anderen psychischen Erkrankung leidet, 156 4, 1, 1041| wer sich selbst oder einen anderen schwerwiegend und vorsätzlich 157 4, 1, 1044| Geisteskrankheit oder einer anderen psychischen Erkrankung nach 158 4, 1, 1068| Todesgefahr genügt, wenn keine anderen Beweise zu haben sind und 159 4, 1, 1071| Verpflichtungen gegenüber einem anderen Partner oder gegenüber Kindern 160 4, 1, 1098| über eine Eigenschaft des anderen Partners, die ihrer Natur 161 4, 1, 1118| Pfarrers kann die Ehe in einer anderen Kirche oder Kapelle geschlossen 162 4, 1, 1118| erlauben, daß eine Ehe an einem anderen passenden Ort geschlossen 163 4, 1, 1118| einer Kirche oder an einem anderen passenden Ort geschlossen 164 4, 1, 1128| Die Ortsordinarien und die anderen Seelsorger haben dafür zu 165 4, 1, 1145| diesem Ordinarius muß dem anderen Gatten Bedenkzeit für die 166 4, 1, 1148| über die Mischehen und die anderen Rechtsvorschriften eingehalten 167 4, 1, 1148| Bedürfnissen der ersten und der anderen entlassenen Ehefrauen gemäß 168 4, 1, 1153| für Seele oder Leib des anderen Gatten oder der Kinder herbeiführt 169 4, 1, 1153| unerträglich macht, gibt er dem anderen einen recht maßigen Grund, 170 4, 1, 1155| unschuldige Gatte kann den anderen Gatten lobenswerterweise 171 4, 1, 1158| vorausgesetzt, daß der Ehewille des anderen Partners fortdauert, oder 172 4, 1, 1159| vorausgesetzt, der vom anderen Partner geleistete Konsens 173 4, 2, 1184| Feuerbestattung entschieden haben;~ anderen öffentlichen Sündern, denen 174 4, 2, 1186| und echte Verehrung der anderen Heiligen, durch deren Vorbild 175 4, 2, 1190| oder für immer an einen anderen Ort übertragen werden.~§ 176 4, 2, 1203| aber die Dispens vom Eid anderen zum Nachteil gereicht und 177 4, 3, 1207| von ihnen aber kann einen anderen Priester dazu delegieren.~ 178 4, 3, 1210| aber im Einzelfall einen anderen, der Heiligkeit des Ortes 179 4, 3, 1228| ist zur Meßfeier oder zu anderen gottesdienstlichen Feiern 180 4, 3, 1230| man eine Kirche oder einen anderen heiligen Ort, zu dem aus 181 4, 3, 1237| Reliquien von Märtyrern oder anderen Heiligen beizusetzen, ist 182 4, 3, 1238| einer Kirche oder eines anderen heiligen Ortes zu profanem 183 4, 3, 1247| Am Sonntag und an den anderen gebotenen Feiertagen sind 184 4, 3, 1248| Amtsträgers oder aus einem anderen schwerwiegenden Grund die 185 4, 3, 1248| Pfarrkirche oder an einem anderen heiligen Ort gemäß den Vorschriften 186 4, 3, 1251| Fleischspeisen oder von einer anderen Speise entsprechend den 187 5, 0, 1257| Apostolischen Stuhl oder anderen öffentlichen juristischen 188 5, 0, 1259| Rechts erwerben, in der es anderen gestattet ist.~ 189 5, 0, 1269| können sie nur von einer anderen kirchlichen öffentlichen 190 5, 0, 1270| Jahren; stehen sie einer anderen kirchlichen öffentlichen 191 5, 0, 1274| Verpflichtungen gegenüber den anderen Kirchenbediensteten Genüge 192 5, 0, 1302| betroffenen Mitglieds in anderen Ordensinstituten.~ 193 5, 0, 1310| Einkünfte oder aus einem anderen Grund ohne Verschulden der 194 6, 1, 1323| einen gegen sich oder einen anderen handelnden ungerechten Angreifer 195 6, 1, 1324| einen gegen sich oder einen anderen handelnden ungerechten Angreifer 196 6, 1, 1329| sind, den gleichen oder anderen Strafen derselben oder geringerer 197 6, 1, 1330| Erklärung oder in einer anderen Äußerung des Willens, der 198 6, 1, 1331| Opfers oder bei irgendwelchen anderen gottesdienstlichen Feiern;~ 199 6, 1, 1331| Würde, kein Amt und keinen anderen Dienst in der Kirche erlangen;~ 200 6, 1, 1333| Gehalt, Pensionen oder von anderen derartigen Einkünften verbietet, 201 6, 1, 1336| treffen können, sind außer anderen, die etwa ein Gesetz festgelegt 202 6, 1, 1339| selbst oder durch einen anderen verwarnen.~§ 2. Demjenigen 203 6, 1, 1354| Strafe festsetzen, auch anderen die Vollmacht zum Straferlaß 204 6, 1, 1354| Apostolische Stuhl sich oder anderen den Straferlaß vorbehalten 205 6, 1, 1355| selbst oder durch einen anderen, mit Dekret verhängt oder 206 6, 1, 1356| selbst oder durch einen anderen, mit Dekret verhängt oder 207 6, 2, 1366| einer Beugestrafe oder einer anderen gerechten Strafe belegt 208 6, 2, 1373| soll mit dem Interdikt oder anderen gerechten Strafen belegt 209 6, 2, 1384| priesterliche Aufgabe oder einen anderen geistlichen Dienst unrechtmäßig 210 6, 2, 1385| einer Beugestrafe oder einer anderen gerechten Strafe belegt 211 6, 2, 1390| sonst den guten Ruf eines anderen verletzt, kann mit einer 212 6, 2, 1395| ein Kleriker, der in einer anderen äußeren Sünde gegen das 213 6, 2, 1399| Fällen, die in diesem oder in anderen Gesetzen geregelt sind, 214 7, 1, 1405| nur in Strafsachen;~ in anderen Angelegenheiten, die er 215 7, 1, 1411| Verpflichtungen aus einem anderen Rechtstitel kann eine Partei 216 7, 1, 1429| Vorsitzende durch einen anderen Richter ersetzen.~ 217 7, 1, 1444| Römischen Rota selbst und von anderen Gerichten schon entschieden 218 7, 1, 1446| Rechtsstreites und auch zu jedem anderen Zeitpunkt nicht unterlassen, 219 7, 1, 1458| beschleunigte Erledigung vor anderen erfordert; dies ist in einem 220 7, 1, 1482| der sich nicht durch einen anderen vertreten lassen kann, außer 221 7, 1, 1488| entziehen, damit sie von anderen Gerichten günstiger entschieden 222 7, 1, 1489| und mit Geldstrafen oder anderen angemessenen Strafen zu 223 7, 2, 1509| Dekreten, Urteilen und anderen Gerichtsakten hat durch 224 7, 2, 1519| hat baldmöglichst einen anderen Vormund oder Pfleger zu 225 7, 2, 1522| letztere können auch in einem anderen Prozeß erheblich sein, wenn 226 7, 2, 1526| Streitpartei behauptet und von der anderen zugegeben werden, sofern 227 7, 2, 1532| geraten erscheinen läßt; in anderen Fällen steht die Forderung 228 7, 2, 1558| Entfernung, Krankheit oder eines anderen Hindernisses unmöglich oder 229 7, 2, 1575| nach Lage des Falls, von anderen Sachverständigen bereits 230 7, 2, 1609| Richter der Entscheidung der anderen Richter nicht beitreten, 231 7, 2, 1617| verweisen, die in einem anderen Prozeßakt zum Ausdruck gebracht 232 7, 2, 1620| rechtmäßigen Auftrag im Namen eines anderen vor Gericht gehandelt hat;~ 233 7, 2, 1624| dieser Richter durch einen anderen ersetzt wird.~ 234 7, 2, 1645| einer Partei zum Schaden der anderen Partei ergangen ist;~ 235 7, 2, 1653| selbst oder durch einen anderen das Urteil vollstrecken.~§ 236 7, 2, 1668| Streitsache oder aus einem anderen gerechten Grund bis zu einer 237 7, 3, 1697| selbst gegen den Willen des anderen.~ 238 7, 3, 1715| Wohl betreffen, und bei anderen Streitsachen, über die die 239 7, 5, 1746| entweder durch Anweisung eines anderen Amtes, falls er dazu geeignet


Copyright © Libreria Editrice Vaticana