Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
apostolisch 1
apostolische 50
apostolischem 1
apostolischen 209
apostolischer 4
apostolisches 5
applikation 8
Frequenz    [«  »]
226 können
215 diözesanbischof
215 worden
209 apostolischen
207 diese
203 sein
200 selbst
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
apostolischen
    Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | Heiligsprechungssachen enger dem Apostolischen Stuhl verbunden werden.~ ~ 2 AposKons | bleiben; ihnen stehen die Apostolischen Konstitutionen und Anordnungen, 3 1, 0, 3| des Codex heben die vom Apostolischen Stuhl mit Nationen oder 4 1, 0, 4| ebenso Privilegien, die vom Apostolischen Stuhl bislang physischen 5 1, 0, 6| partikularen Strafgesetze, die vom Apostolischen Stuhl erlassen worden sind, 6 1, 0, 68| Can. 68 — Ein Reskript des Apostolischen Stuhls, in dem kein Vollzieher 7 1, 0, 72| 72 — Reskripte, die vom Apostolischen Stuhl gewährt wurden, aber 8 1, 0, 84| entziehen; wenn das Privileg vom Apostolischen Stuhl gewährt wurde, ist 9 1, 0, 87| solchen, deren Dispens dem Apostolischen Stuhl oder einer anderen 10 1, 0, 103| Ordensinstituten und Gesellschaften des apostolischen Lebens erwerben Wohnsitz 11 1, 0, 112| wer die Erlaubnis vom Apostolischen Stuhl erhalten hat;~ ein 12 1, 0, 134| klerikaler Gesellschaften des apostolischen Lebens päpstlichen Rechtes, 13 1, 0, 134| Ordensinstituten und Gesellschaften des apostolischen Lebens.~§ 3. Was in den 14 1, 0, 137| vorgesehen ist.~§ 2. Vom Apostolischen Stuhl delegierte ausführende 15 2, 1, 237| zuvor die Genehmigung des Apostolischen Stuhles für die Errichtung 16 2, 1, 266| klerikalen Gesellschaft des apostolischen Lebens endgültig eingegliedert 17 2, 1, 266| wird kraft Verleihung des Apostolischen Stuhles dem Institut selbst 18 2, 1, 268| oder eine Gesellschaft des apostolischen Lebens wird ein Kleriker, 19 2, 1, 290| Entlassung;~ durch Reskript des Apostolischen Stuhles; dieses Reskript 20 2, 1, 290| dieses Reskript wird aber vom Apostolischen Stuhl Diakonen nur aus schwerwiegenden 21 2, 1, 293| kann nur durch Reskript des Apostolischen Stuhles von neuem unter 22 2, 1, 294| verwirklichen, können vom Apostolischen Stuhl nach Anhören der betreffenden 23 2, 1, 295| Personalprälatur wird nach den vom Apostolischen Stuhl erlassenen Statuten 24 2, 1, 296| Vereinbarungen, können Laien sich apostolischen Werken der Personalprälatur 25 2, 1, 298| und den Gesellschaften des apostolischen Lebens unterscheiden; in 26 2, 1, 312| Errichtungsrecht aufgrund eines apostolischen Privilegs anderen vorbehalten 27 2, 1, 312| 2. Auch wenn es kraft apostolischen Privilegs geschieht, wird 28 2, 1, 317| die von Ordensleuten kraft apostolischen Privilegs außerhalb ihrer 29 2, 1, 320| zwar auch solche, die kraft apostolischen Indultes von Ordensleuten 30 2, 1, 328| vorsteht, auch wenn sie kraft apostolischen Privilegs errichtet wurden, 31 2, 2, 359| Can. 359 — Bei Vakanz des Apostolischen Stuhles hat das Kardinalskollegium 32 2, 2, 363| Dauer zu Vertreten.~§ 2. Den Apostolischen Stuhl vertreten auch jene, 33 2, 2, 364| Einheit, welche zwischen dem Apostolischen Stuhl und der Teilkirchen 34 2, 2, 364| Wirkungskreises:~ dem Apostolischen Stuhl Nachrichten zu übermitteln 35 2, 2, 364| Ernennung von Bischöfen dem Apostolischen Stuhl Namen von Kandidaten 36 2, 2, 364| Genommenen gemäß den vom Apostolischen Stuhl erlassenen Normen 37 2, 2, 364| Sendung der Kirche und des Apostolischen Stuhles gehört, durch vereintes 38 2, 2, 364| zu erfüllen, die ihm vom Apostolischen Stuhl übertragen werden.~ 39 2, 2, 365| Verhältnis zwischen dem Apostolischen Stuhl und den Staatsautoritäten 40 2, 2, 367| nicht mit der Vakanz des Apostolischen Stuhles, wenn nicht Gegenteiliges 41 2, 2, 371| und dessen Betreuung einem Apostolischen Vikar bzw.~einem Apostolischen 42 2, 2, 371| Apostolischen Vikar bzw.~einem Apostolischen Präfekten anvertraut wird, 43 2, 2, 371| seelsorgliche Betreuung einem Apostolischen Administrator übertragen 44 2, 2, 377| zu erstellen und sie dem Apostolischen Stuhl zu übersenden; dabei 45 2, 2, 377| hiervon unabhängig dem Apostolischen Stuhl Namen von Priestern 46 2, 2, 377| ist, in bezug auf den dem Apostolischen Stuhl vorzulegenden sogenannten 47 2, 2, 377| einzeln zu ermitteln und dem Apostolischen Stuhl selbst zusammen mit 48 2, 2, 377| Auxiliarbischof gegeben wird, dem Apostolischen Stuhl eine Liste von wenigstens 49 2, 2, 378| kanonischen Recht an einer vom Apostolischen Stuhl anerkannten Hochschuleinrichtung 50 2, 2, 378| des Kandidaten steht dem Apostolischen Stuhl zu.~ 51 2, 2, 379| Monaten nach Erhalt des apostolischen Schreibens die Bischofsweihe 52 2, 2, 380| den Treueid gegenüber dem Apostolischen Stuhl nach der vom Apostolischen 53 2, 2, 380| Apostolischen Stuhl nach der vom Apostolischen Stuhl gebilligten Formel 54 2, 2, 382| Monaten nach Empfang des apostolischen Schreibens, wenn er bereits 55 2, 2, 383| Zeit aufhalten; er hat den apostolischen Geist auch denen zuzuwenden, 56 2, 2, 395| es dem Metropoliten, den Apostolischen Stuhl von dessen Abwesenheit 57 2, 2, 399| zu der Zeit, wie sie vom Apostolischen Stuhl festgelegt sind.~§ 58 2, 2, 400| wenn nichts anderes vom Apostolischen Stuhl verfügt wurde, nach 59 2, 2, 402| behalten, wenn nicht vom Apostolischen Stuhl in bestimmten Fällen 60 2, 2, 406| erfordert.~§ 2. Wenn im apostolischen Schreiben nichts anderes 61 2, 2, 420| Bei Sedisvakanz eines Apostolischen Vikariates oder einer Apostolischen 62 2, 2, 420| Apostolischen Vikariates oder einer Apostolischen Präfektur übernimmt die 63 2, 2, 422| Konsultorenkollegium hat den Apostolischen Stuhl so schnell wie möglich 64 2, 2, 436| zuvor der Grund hierfür vom Apostolischen Stuhl anerkannt worden ist;~ 65 2, 2, 436| kann der Metropolit vom Apostolischen Stuhl mit besonderen Aufgaben 66 2, 2, 438| bei einigen aufgrund eines apostolischen Privilegs oder einer gebilligten 67 2, 2, 441| Plenarkonzils zu wählen, der vom Apostolischen Stuhl zu bestätigen ist;~ 68 2, 2, 443| Gebiet ein besonderes vom Apostolischen Stuhl oder von der Bischofskonferenz 69 2, 2, 443| und der Gesellschaften des apostolischen Lebens, deren Anzahl an 70 2, 2, 446| daß alle Konzilsakten dem Apostolischen Stuhl übersandt werden; 71 2, 2, 446| promulgiert werden, bis sie vom Apostolischen Stuhl überprüft worden sind; 72 2, 2, 448| aber nach dem Urteil des Apostolischen Stuhls und nach Anhören 73 2, 2, 448| vereinigt; es ist Sache des Apostolischen Stuhls, für jede einzelne 74 2, 2, 450| diesem Gebiet eine ihnen vom Apostolischen Stuhl oder von der Bischofskonferenz 75 2, 2, 451| Statuten aufzustellen, die vom Apostolischen Stuhl zu überprüfen sind; 76 2, 2, 455| nach Überprüfung durch den Apostolischen Stuhl rechtmäßig promulgiert 77 2, 2, 455| besondere Anordnung des Apostolischen Stuhls der Bischofskonferenz 78 2, 2, 456| Konferenz sowie ihre Dekrete dem Apostolischen Stuhl übermitteln, damit 79 2, 2, 463| und von Gesellschaften des apostolischen Lebens, die eine Niederlassung 80 2, 2, 495| zu fördern.~§ 2. In den Apostolischen Vikariaten und Präfekturen 81 2, 2, 498| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens, die sich in der 82 2, 2, 502| übertragen werden.~§ 4. In Apostolischen Vikariaten und Präfekturen 83 2, 2, 504| Kathedralkapitels sind dem Apostolischen Stuhl vorbehalten.~ 84 2, 2, 508| Tatstrafen und nicht dem Apostolischen Stuhl vorbehalten sind; 85 2, 2, 520| klerikalen Gesellschaft des apostolischen Lebens eine Pfarrei übertragen, 86 2, 2, 530| 3, und die Erteilung des Apostolischen Segens;~ die Assistenz 87 2, 2, 538| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens inkardiniert ist, 88 2, 2, 556| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens verbunden ist, welche 89 2, 3 | LEBENS UND GESELLSCHAFTEN DES APOSTOLISCHEN LEBENS ~ ~ 90 2, 3, 579| nur nach Beratung mit dem Apostolischen Stuhl.~ 91 2, 3, 582| sind ausschließlich dem Apostolischen Stuhl vorbehalten; dasselbe 92 2, 3, 583| geweihten Lebens, die das vom Apostolischen Stuhl Bestätigte betreffen, 93 2, 3, 584| steht ausschließlich dem Apostolischen Stuhl zu, dem es auch vorbehalten 94 2, 3, 589| bezeichnet, wenn es vom Apostolischen Stuhl errichtet oder von 95 2, 3, 589| kein Anerkennungsdekret vom Apostolischen Stuhl erhalten hat.~ 96 2, 3, 591| für die Erfordernisse des apostolischen Wirkens besser vorzusorgen, 97 2, 3, 592| Gemeinschaft der Institute mit dem Apostolischen Stuhl so gut wie möglich 98 2, 3, 592| jeder höchste Leiter dem Apostolischen Stuhl in der von diesem 99 2, 3, 593| ausschließlich der Gewalt des Apostolischen Stuhles.~ 100 2, 3, 605| anzuerkennen ist ausschließlich dem Apostolischen Stuhl vorbehalten. Die Diözesanbischöfe 101 2, 3, 609| außerdem die Erlaubnis des Apostolischen Stuhles erforderlich.~ 102 2, 3, 612| eine Ordensniederlassung zu apostolischen Werken bestimmt werden kann, 103 2, 3, 616| Nonnenkloster aufzuheben, steht dem Apostolischen Stuhl zu, unbeschadet der 104 2, 3, 643| in eine Gesellschaft des apostolischen Lebens eingegliedert ist, 105 2, 3, 643| in eine Gesellschaft des apostolischen Lebens verheimlicht hat.~§ 106 2, 3, 645| in eine Gesellschaft des apostolischen Lebens oder in ein Seminar 107 2, 3, 648| für die Durchführung eines apostolischen Praktikums außerhalb der 108 2, 3, 667| päpstliche Klausur gemäß den vom Apostolischen Stuhl erlassenen Vorschriften 109 2, 3, 684| in eine Gesellschaft des apostolischen Lebens bzw. von diesen in 110 2, 3, 686| ausschließlich Sache des Apostolischen Stuhles.~§ 3. Auf Ersuchen 111 2, 3, 691| Instituten päpstlichen Rechts dem Apostolischen Stuhl vorbehalten; in Instituten 112 2, 3, 703| oder die Angelegenheit dem Apostolischen Stuhl zu unterbreiten.~ 113 2, 3, 704| nach can.592, § 1 an den Apostolischen Stuhl zu leiten ist.~ 114 2, 3, 707| Institutes wählen, sofern vom Apostolischen Stuhl nichts anderes verfügt 115 2, 3, 713| eigene Lebensweihe in der apostolischen Tätigkeit zum Ausdruck und 116 2, 3, 721| in eine Gesellschaft des apostolischen Lebens eingegliedert ist;~ 117 2, 3, 727| den obersten Leiter vom Apostolischen Stuhl zu erbitten, wenn 118 2, 3, 730| in eine Gesellschaft des apostolischen Lebens oder aus jenen in 119 2, 3, 730| jedoch die Erlaubnis des Apostolischen Stuhles erforderlich, dessen 120 2, 3 | SEKTION II~GESELLSCHAFTEN DES APOSTOLISCHEN LEBENS (Cann. 731 – 755) ~ ~ 121 2, 3, 731| kommen die Gesellschaften des apostolischen Lebens hinzu, deren Mitglieder 122 2, 3, 732| auf die Gesellschaften des apostolischen Lebens angewendet, unbeschadet 123 2, 3, 735| lehrmäßigen, geistlichen und apostolischen Aspekte umfaßt, so daß die 124 2, 3, 744| andere Gesellschaft des apostolischen Lebens zu erteilen; in der 125 2, 3, 744| in eine Gesellschaft des apostolischen Lebens ist die Erlaubnis 126 3, 0, 755| Bischofskollegiums und besonders des Apostolischen Stuhles ist es, die ökumenische 127 3, 0, 775| Wahrung der Vorschriften des Apostolischen Stuhls ist es Sache des 128 3, 0, 775| vorheriger Genehmigung des Apostolischen Stuhls, für ihr Gebiet Katechismen 129 3, 0, 776| und der Gesellschaften des apostolischen Lebens, unter Berücksichtigung 130 3, 0, 778| und der Gesellschaften des apostolischen Lebens haben dafür zu sorgen, 131 3, 0, 784| oder von Gesellschaften des apostolischen Lebens oder andere Laien.~ 132 3, 0, 816| durch Errichtung seitens des Apostolischen Stuhls oder mit dessen Anerkennung 133 3, 0, 816| Studienordnung haben, die vom Apostolischen Stuhl genehmigt sind.~ 134 3, 0, 817| verleihen, die nicht vom Apostolischen Stuhl errichtet oder anerkannt 135 3, 0, 825| werden, ohne daß sie vom Apostolischen Stuhl oder von der Bischofskonferenz 136 3, 0, 833| Glaubensbekenntnis nach der vom Apostolischen Stuhl gebilligten Formel 137 3, 0, 833| vor dem Beauftragten des Apostolischen Stuhls, alle zum Bischof 138 3, 0, 833| klerikalen Gesellschaften des apostolischen Lebens, nach Maßgabe der 139 4, 0, 838| Autorität zu: sie liegt beim Apostolischen Stuhl und, nach Maßgabe 140 4, 0, 838| Diözesanbischof.~§ 2. Sache des Apostolischen Stuhles ist es, die heilige 141 4, 1, 844| die nach dem Urteil des Apostolischen Stuhles hinsichtlich der 142 4, 1, 911| oder Gesellschaften des apostolischen Lebens für alle, die sich 143 4, 1, 934| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens verbunden ist;~ 144 4, 1, 957| der Gesellschaften des apostolischen Lebens deren Obere.~ 145 4, 1, 968| klerikalen Gesellschaft des apostolischen Lebens päpstlichen Rechts, 146 4, 1, 969| einer Gesellschaft des apostolischen Lebens ist zuständig, jeglichen 147 4, 1, 995| wenn ihr dies nicht vom Apostolischen Stuhl ausdrücklich zugestanden 148 4, 1, 1014| Wenn nicht eine Dispens des Apostolischen Stuhles erteilt worden ist, 149 4, 1, 1018| Diözesanbischof oder vom Apostolischen Vikar bzw. Präfekten der 150 4, 1, 1019| klerikalen Gesellschaft des apostolischen Lebens päpstlichen Rechtes 151 4, 1, 1021| in Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhl steht, abgesehen von 152 4, 1, 1021| steht, abgesehen von einem apostolischen Indult ist hiervon nur der 153 4, 1, 1031| ein Jahr hinaus ist dem Apostolischen Stuhl vorbehalten.~ 154 4, 1, 1047| Irregularitäten ist allein dem Apostolischen Stuhl vorbehalten, wenn 155 4, 1, 1047| ist.~§ 2. Ebenfalls dem Apostolischen Stuhl vorbehalten ist die 156 4, 1, 1047| geheimen Fällen ebenfalls dem Apostolischen Stuhl vorbehalten.~§ 4. 157 4, 1, 1052| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens ist, muß das Entlaßschreiben 158 4, 1, 1078| Hindernisse, deren Dispens dem Apostolischen Stuhl vorbehalten ist.~§ 159 4, 1, 1078| Hindernisse, deren Dispens dem Apostolischen Stuhl vorbehalten ist, sind:~ 160 4, 1, 1080| für einen Rekurs an den Apostolischen Stuhl oder an den Ortsordinarius 161 4, 1, 1165| Heilung in der Wurzel kann vom Apostolischen Stuhl gewährt werden.~§ 162 4, 1, 1165| gemäß can.1078, § 2 dem Apostolischen Stuhl vorbehalten ist, oder 163 4, 2, 1174| und der Gesellschaften des apostolischen Lebens nach Maßgabe ihrer 164 4, 2, 1179| Mitglieder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens sind im allgemeinen 165 4, 2, 1190| können ohne Erlaubnis des Apostolischen Stuhls auf keine Weise gültig 166 4, 2, 1196| einer Gesellschaft des apostolischen Lebens, wenn sie klerikale 167 4, 3, 1245| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens, sofern es sich um 168 4, 3, 1246| vorheriger Genehmigung des Apostolischen Stuhles, einige der gebotenen 169 5, 0, 1257| das der Gesamtkirche, dem Apostolischen Stuhl oder anderen öffentlichen 170 5, 0, 1264| Vollzug von Reskripten des Apostolischen Stuhles festzusetzen, die 171 5, 0, 1264| Stuhles festzusetzen, die vom Apostolischen Stuhl selbst genehmigt werden 172 5, 0, 1270| und dingliche Klagen des Apostolischen Stuhls verjähren nach einer 173 5, 0, 1272| entsprechender, mit dem Apostolischen Stuhl abgestimmter und von 174 5, 0, 1302| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens anvertraut worden 175 5, 0, 1302| klerikalen Gesellschaften des apostolischen Lebens päpstlichen Rechts 176 5, 0, 1308| Grund erfolgen darf, ist dem Apostolischen Stuhl unter Wahrung der 177 6, 1, 1355| Voraussetzung, daß sie nicht dem Apostolischen Stuhl vorbehalten ist, erlassen:~ 178 6, 1, 1355| Falls kein Vorbehalt des Apostolischen Stuhles besteht, kann der 179 6, 1, 1356| die durch einen nicht vom Apostolischen Stuhl erlassenen Verwaltungsbefehl 180 6, 1, 1357| oder festgestellte oder dem Apostolischen Stuhl vorbehaltene Beugestrafe 181 6, 2, 1367| zurückbehält, zieht sich die dem Apostolischen Stuhl vorbehaltene Exkommunikation 182 6, 2, 1370| anwendet, zieht sich die dem Apostolischen Stuhl vorbehaltene Exkommunikation 183 6, 2, 1371| nach Verwarnung durch den Apostolischen Stuhl oder den Ordinarius, 184 6, 2, 1371| widerruft;~ wer sonst dem Apostolischen Stuhl, dem Ordinarius oder 185 6, 2, 1373| Untergebenen oder Haß gegen den Apostolischen Stuhl oder den Ordinarius 186 6, 2, 1378| handelt, zieht sich die dem Apostolischen Stuhl vorbehaltene Exkommunikation 187 6, 2, 1382| empfängt, zieht sich die dem Apostolischen Stuhl vorbehaltene Exkommunikation 188 6, 2, 1388| verletzt, zieht sich die dem Apostolischen Stuhl vorbehaltene Exkommunikation 189 7, 1, 1402| Normen für die Gerichte des Apostolischen Stuhles gelten für alle 190 7, 1, 1405| Kardinälen;~ von Gesandten des Apostolischen Stuhles und von Bischöfen, 191 7, 1, 1417| einzubringen.~§ 2. Die Anrufung des Apostolischen Stuhles unterbricht, außer 192 7, 1, 1423| können mit Genehmigung des Apostolischen Stuhles einvernehmlich anstelle 193 7, 1, 1438| Metropolit mit Genehmigung des Apostolischen Stuhles für dauernd bestimmt 194 7, 1, 1439| Bischofskonferenz mit Genehmigung des Apostolischen Stuhles ein Gericht zweiter 195 7, 1, 1439| kann mit Genehmigung des Apostolischen Stuhles auch über die Regelung 196 7, 1 | KAPITEL III~GERICHTE DES APOSTOLISCHEN STUHLES~ 197 7, 1, 1442| ordentlichen Gerichte des Apostolischen Stuhles oder durch von ihm 198 7, 1, 1444| rechtmäßige Berufung an den Apostolischen Stuhl herangetragen werden;~ 199 7, 1, 1445| Das höchste Gericht der Apostolischen Signatur befindet über:~ 200 7, 2, 1629| Urteil des Papstes oder der Apostolischen Signatur;~ ein nichtiges 201 7, 3, 1673| Ehenichtigkeitsprozesse, die dem Apostolischen Stuhl nicht vorbehalten 202 7, 3, 1681| anschließend die Akten dem Apostolischen Stuhl zuleiten, zusammen 203 7, 3, 1699| der Diözesanbischof den Apostolischen Stuhl um Rat angehen.~§ 204 7, 3, 1699| steht die Beschwerde an den Apostolischen Stuhl offen.~ 205 7, 3, 1705| des Bandverteidigers dem Apostolischen Stuhl zu übersenden.~§ 2. 206 7, 3, 1705| Sind nach Auffassung des Apostolischen Stuhles zusätzliche Erhebungen 207 7, 3, 1706| Dispensreskript wird vom Apostolischen Stuhl dem Bischof übersandt; 208 7, 3, 1707| Fällen soll der Bischof den Apostolischen Stuhl um Rat angehen.~ 209 7, 5, 1742| oder einer Gesellschaft des apostolischen Lebens sind, ist die Vorschrift


Copyright © Libreria Editrice Vaticana