Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
wenigstens 101
wenn 793
wenngleich 4
wer 149
werden 933
werk 6
werke 28
Frequenz    [«  »]
157 stuhl
155 diözese
150 maßgabe
149 wer
147 ihre
146 heiligen
146 kapitel
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
wer
    Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 30| Can. 30Wer lediglich ausführende Gewalt 2 1, 0, 84| Can. 84 — Wer eine ihm durch Privileg 3 1, 0, 91| Can. 91 — Wer Dispensgewalt besitzt, kann 4 1, 0, 99| Can. 99 — Wer dauernd des Vernunftgebrauchs 5 1, 0, 105| eigenen Nebenwohnsitz, und wer rechtmäßig nach Maßgabe 6 1, 0, 105| Wohnsitz erwerben.~§ 2. Wer aus einem anderen Grund 7 1, 0, 112| Rechtes aufgenommen:~ wer die Erlaubnis vom Apostolischen 8 1, 0, 155| Can. 155 — Wer stellvertretend für einen 9 1, 0, 160| Can. 160 — § 1. Wer das Präsentationsrecht innehat, 10 1, 0, 162| Can. 162 — Wer nicht innerhalb der Nutzfrist 11 1, 0, 162| vorgenommen hat, und ebenso, wer zweimal einen als nichtgeeignet 12 1, 0, 171| zur Stimmabgabe ist:~ wer handlungsunfähig ist, 13 1, 0, 171| handlungsunfähig ist, wer das aktive Wahlrecht nicht 14 1, 0, 171| Wahlrecht nicht besitzt, wer mit der Strafe der Exkommunikation 15 1, 0, 171| oder festgestellt wird, wer von der Gemeinschaft der 16 1, 0, 183| 1 antworten muß.~§ 3. Wer eine Wahlbitte, der entsprochen 17 1, 0, 191| vorgeschrieben worden ist.~§ 2. Wer versetzt wird, erhält die 18 1, 0, 194| Rechts wegen enthoben:~ wer den Klerikerstand verloren 19 1, 0, 194| Klerikerstand verloren hat, wer vom katholischen Glauben 20 2, 1, 266| Dienst er geweiht ist.~§ 2. Wer als Mitglied eines Ordensinstituts 21 2, 1, 281| Lebensunterhalt sorgen können; wer aber wegen eines Zivilberufes, 22 2, 1, 316| Can. 316 — § 1. Wer öffentlich den katholischen 23 2, 1, 318| gerechtem Grund entlassen, wer ihn ernannt oder bestätigt 24 2, 1, 318| cann. 192195 entlassen, wer ihn ernannt hat.~ 25 2, 1, 328| Can. 328 — Wer Laienvereinen vorsteht, 26 2, 2, 351| Verwaltungsangelegenheiten auszeichnen; wer noch nicht Bischof ist, 27 2, 2, 413| Diözese zu leiten hat.~§ 3. Wer nach den Normen der §§ 1 28 2, 2, 414| Can. 414 — Wer auch immer gemäß can. 413 29 2, 2, 419| anderes vorgesehen hat. Wer auf diese Weise die Leitung 30 2, 2, 425| gültig nur bestellt werden, wer Priester ist, das fünfunddreißigste 31 2, 2, 426| Can. 426 — Wer im Falle der Sedisvakanz 32 2, 2, 444| Konzils zu verständigen.~§ 2. Wer zu Partikularkonzilien eingeladen 33 2, 2, 452| wählen und zu bestimmen, wer bei rechtmäßiger Verhinderung 34 2, 2, 527| Can. 527 — § 1. Wer zur Wahrnehmung der Seelsorge 35 2, 2, 541| dafür bestimmt ist.~§ 2. Wer nach Maßgabe des § 1 die 36 2, 3, 643| Noviziat zugelassen:~ wer das siebzehnte Lebensjahr 37 2, 3, 643| solange die Ehe besteht;~30 wer durch ein heiliges Band 38 2, 3, 643| Vorschrift des can.684;~ wer unter dem Einfluß von Gewalt, 39 2, 3, 643| Beeinflussung aufnimmt;~ wer seine Eingliederung in ein 40 2, 3, 668| anderes festgelegt ist.~§ 4. Wer aufgrund der Eigenart des 41 2, 3, 688| Can. 688 — § 1. Wer nach Ablauf der Profeßzeit 42 2, 3, 688| kann es verlassen.~§ 2. Wer während der zeitlichen Profeß 43 2, 3, 690| Can. 690 — § 1. Wer nach Ablauf des Noviziats 44 2, 3, 702| Can. 702 — § 1. Wer rechtmäßig aus einem Ordensinstitut 45 2, 3, 721| Probezeit zugelassen:~ wer noch nicht volljährig ist;~ 46 2, 3, 721| nicht volljährig ist;~ wer noch durch eine heilige 47 3, 0, 750| der katholischen Kirche, wer diese als endgültig zu haltenden 48 3, 0, 788| Can. 788 — § 1. Wer den Willen zur Annahme des 49 3, 0, 812| Can. 812Wer an einer Hochschule eine 50 4, 1, 842| Can. 842 — § 1 Wer die Taufe nicht empfangen 51 4, 1, 852| hinsichtlich der Taufe, wer seiner nicht mächtig ist.~ 52 4, 1, 868| wenigstens ein Elternteil bzw. wer rechtmäßig ihre Stelle einnimmt, 53 4, 1, 875| Can. 875 — Wer die Taufe spendet, hat dafür 54 4, 1, 878| wurde, muß der Taufspender, wer auch immer er ist, den Pfarrer 55 4, 1, 893| Pate herangezogen wird, wer denselben Dienst bei der 56 4, 1, 916| Can. 916 — Wer sich einer schweren Sünde 57 4, 1, 917| Can. 917* — Wer die heiligste Eucharistie 58 4, 1, 919| Can. 919 — § 1. Wer die heiligste Eucharistie 59 4, 1, 919| 3. Ältere Leute oder wer an irgendeiner Krankheit 60 4, 1, 922| lange aufgeschoben werden; wer mit der Seelsorge betraut 61 4, 1, 938| Platz aufzubewahren.~§ 5. Wer für eine Kirche oder Kapelle 62 4, 1, 949| Can. 949 — Wer verpflichtet ist, eine Messe 63 4, 1, 955| Can. 955 — § 1. Wer die Feier von Messen, die 64 4, 1, 955| anderes feststeht.~§ 3. Wer Messen anderen zur Feier 65 4, 1, 967| dies verwehrt hat.~§ 2. Wer die Befugnis, ständig Beichten 66 4, 1, 967| can.974, §§ 2 und 3.~§ 3. Wer kraft Amtes oder aufgrund 67 4, 1, 982| Can. 982 — Wer bekennt, fälschlich einen 68 4, 1, 984| ausgeschlossen ist.~§ 2. Wer eine leitende Stellung einnimmt, 69 4, 1, 999| verwendende Öl segnen:~ wer vom Recht dem Diözesanbischof 70 4, 1, 1015| erlaubt nicht weihen.~§ 3. Wer Entlaßschreiben für den 71 4, 1, 1034| Can. 1034 — § 1. Wer den Diakonat öder den Presbyterat 72 4, 1, 1034| braucht nicht zu erhalten, wer durch Gelübde einem klerikalen 73 4, 1, 1041| Empfang der Weihen ist:~ wer an irgendeiner Form von 74 4, 1, 1041| Dienstes beurteilt wird, wer die Straftat der Apostasie, 75 4, 1, 1041| Schismas begangen hat, wer eine Eheschließung, sei 76 4, 1, 1041| Gelübde gebunden war;~ wer vorsätzlich einen Menschen 77 4, 1, 1041| daran mitgewirkt haben;~ wer sich selbst oder einen anderen 78 4, 1, 1041| vorsätzlich verstümmelt oder wer einen Selbstmordversuch 79 4, 1, 1041| Selbstmordversuch unternommen hat, wer eine Bischöfen oder Priestern 80 4, 1, 1042| Diakonat ausersehen ist;~ wer ein Amt versieht oder einer 81 4, 1, 1044| Weihen ist irregulär:~ wer, beim Weiheempfang mit einer 82 4, 1, 1044| unrechtmäßig empfangen hat;~ wer eine in can.1041, n. 2 genannte 83 4, 1, 1044| öffentlich bekannt ist, wer eine der in can.1041, nn. 84 4, 1, 1044| Weihen gehindert ist:~ wer, beim Weiheempfang mit einem 85 4, 1, 1044| unrechtmäßig empfangen hat, wer an Geisteskrankheit oder 86 4, 1, 1085| Ungültig schließt eine Ehe, wer durch das Band einer früheren 87 4, 1, 1090| Can. 1090 — § 1. Wer im Hinblick auf die Eheschließung 88 4, 1, 1098| Ungültig schließt eine Ehe, wer sie eingeht infolge einer 89 4, 1, 1108| Assistierende wird nur verstanden, wer in persönlicher Anwesenheit 90 4, 2, 1195| Can. 1195 — Wer die Gewalt über den Gegenstand 91 4, 2, 1200| Can. 1200 — § 1. Wer freiwillig schwört, etwas 92 4, 3, 1248| an der Meßfeier genügt, wer an einer Messe teilnimmt, 93 5, 0, 1299| Can. 1299 — § 1. Wer vom Naturrecht her und aufgrund 94 5, 0, 1302| Can. 1302 — § 1. Wer für fromme Zwecke, sei es 95 6, 1, 1315| Can. 1315 — § 1. Wer Gesetzgebungsgewalt besitzt, 96 6, 1, 1321| festgesetzten Strafe wird betroffen, wer das Gesetz oder den Verwaltungsbefehl 97 6, 1, 1321| Verwaltungsbefehl überlegt verletzt hat; wer dies aber aus Unterlassung 98 6, 1, 1322| Can. 1322Wer dauernd ohne Vernunftgebrauch 99 6, 1, 1323| 1323Straffrei bleibt, wer bei Übertretung eines Gesetzes 100 6, 1, 1328| Can. 1328 — § 1. Wer zum Begehen einer Straftat 101 6, 1, 1358| verweigert werden.~§ 2. Wer eine Beugestrafe erläßt, 102 6, 2, 1365| Can. 1365 — Wer sich verbotener Gottesdienstgemeinschaft 103 6, 2, 1367| Can. 1367 — Wer die eucharistischen Gestalten 104 6, 2, 1369| Can. 1369 — Wer in einer öffentlichen Aufführung 105 6, 2, 1370| Can. 1370 — § 1. Wer physische Gewalt gegen den 106 6, 2, 1370| nicht ausgenommen.~§ 2. Wer so gegen einen Bischof handelt, 107 6, 2, 1370| Suspension als Tatstrafe.~§ 3. Wer physische Gewalt gegen einen 108 6, 2, 1371| Strafe soll belegt werden:~ wer außer dem in can.1364, § 109 6, 2, 1371| Ordinarius, nicht widerruft;~ wer sonst dem Apostolischen 110 6, 2, 1372| Can. 1372 — Wer sich gegen eine Maßnahme 111 6, 2, 1373| Can. 1373 — Wer öffentlich wegen irgendeiner 112 6, 2, 1374| Can. 1374 — Wer einer Vereinigung beitritt, 113 6, 2, 1374| gerechten Strafe belegt werden; wer aber eine solche Vereinigung 114 6, 2, 1375| Can. 1375 — Wer die Freiheit eines Dienstes, 115 6, 2, 1376| Can. 1376 — Wer eine bewegliche oder unbewegliche 116 6, 2, 1377| Can. 1377 — Wer ohne die vorgeschriebene 117 6, 2, 1378| Suspension, zieht sich zu:~ wer ohne Priesterweihe das eucharistische 118 6, 2, 1378| Opfer zu feiern versucht;~ wer außer dem in § 1 genannten 119 6, 2, 1379| Can. 1379 — Wer außer in den Fällen von 120 6, 2, 1380| Can. 1380 — Wer aufgrund von Simonie ein 121 6, 2, 1381| Can. 1381 — § 1. Wer sich ein Kirchenamt anmaßt, 122 6, 2, 1382| Bischof weiht, und ebenso, wer von ihm die Weihe empfängt, 123 6, 2, 1383| eine Weihe zu spenden. Wer aber eine Weihe so empfangen 124 6, 2, 1384| Can. 1384 — Wer, außer in den in cann. 1378— 125 6, 2, 1385| Can. 1385 — Wer unrechtmäßig aus einem Meßstipendium 126 6, 2, 1386| Can. 1386 — Wer irgend etwas schenkt oder 127 6, 2, 1386| Strafe belegt werden; ebenso, wer diese Schenkungen oder Versprechungen 128 6, 2, 1389| Can. 1389 — § 1. Wer kirchliche Gewalt oder einen 129 6, 2, 1389| festgesetzt worden ist.~§ 2. Wer aber aus schuldhafter Nachlässigkeit 130 6, 2, 1390| Can. 1390 — § 1. Wer einen Beichtvater wegen 131 6, 2, 1390| auch die Suspension.~§ 2. Wer einem kirchlichen Oberen 132 6, 2, 1391| Strafe belegt werden:~ wer ein falsches öffentliches 133 6, 2, 1391| verändertes Dokument benutzt;~ wer ein sonstiges gefälschtes 134 6, 2, 1391| Angelegenheit verwendet;~ wer in einem öffentlichen kirchlichen 135 6, 2, 1393| Can. 1393 — Wer die ihm aus einer Bestrafung 136 6, 2, 1396| Can. 1396 — Wer die Residenzpflicht schwer 137 6, 2, 1397| Can. 1397Wer einen Menschen tötet oder 138 6, 2, 1398| Can. 1398* — Wer eine Abtreibung vornimmt, 139 7, 1, 1447| Can. 1447 — Wer an einem Verfahren als Richter, 140 7, 1, 1462| und entschieden werden; wer solche Einreden erst später 141 7, 1, 1496| Can. 1496 — § 1. Wer mit wenigstens wahrscheinlichen 142 7, 2, 1502| Can. 1502* — Wer jemanden belangen will, 143 7, 2, 1548| unterliegenden Angelegenheiten;~ wer aus seiner Aussage für sich, 144 7, 2, 1550| Gehilfen, der Anwalt und wer sonst noch den Parteien 145 7, 2, 1585| Can. 1585 — Wer eine Rechtsvermutung für 146 7, 2, 1596| Can. 1596 — § 1. Wer ein rechtliches Interesse 147 7, 2, 1596| Rechtsstreit kurz darlegt.~§ 3. Wer als Dritter in den Rechtsstreit 148 7, 2, 1649| zu der verpflichtet ist, wer im Prozeß nicht nur unterlegen 149 7, 5, 1737| Can. 1737 — § 1. Wer sich durch ein Dekret beschwert


Copyright © Libreria Editrice Vaticana