Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
demütiger 1
demut 1
den 1251
denen 118
denjenigen 9
denn 29
dennoch 7
Frequenz    [«  »]
121 oberen
119 sofern
118 außer
118 denen
117 ordinarius
116 aufgabe
116 ihnen
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
denen
    Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | 1939), S. 174-175.], in denen der „apostolischeProzeß 2 AposKons | Die behaupteten Wunder, zu denen von dem dazu bestellten 3 1, 0, 10| Gesetze gelten nur solche, in denen ausdrücklich bestimmt wird, 4 1, 0, 31| Verbindlichkeit der Dekrete, von denen § 1 handelt, sind die Vorschriften 5 1, 0, 52| Angelegenheiten Rechtskraft, in denen es eine Entscheidung trifft, 6 1, 0, 85| ihrer Zuständigkeit von denen gewährt werden, die ausführende 7 1, 0, 85| besitzen, sowie von jenen, denen die Dispensgewalt ausdrücklich 8 1, 0, 98| außer in den Fällen, in denen Minderjährige nach göttlichem 9 1, 0, 118| Namen handeln, diejenigen, denen diese Kompetenz durch allgemeines 10 1, 0, 118| Person vertreten diejenigen, denen diese Kompetenz durch die 11 1, 0, 121| die Verbindlichkeiten, mit denen diese belastet waren; was 12 1, 0, 175| und das Wahlrecht kehrt zu denen zurück, die den Wahlauftrag 13 1, 0, 184| bald allen bekanntzugeben, denen irgendein Recht bei der 14 2, 1, 218| Meinungsäußerung in den Bereichen, in denen sie über Sachkenntnis verfügen, 15 2, 1, 224| Gläubigen gemeinsam sind, und denen, die in anderen Canones 16 2, 1, 225| unter solchen Umständen, in denen die Menschen nur durch sie 17 2, 1, 233| verpflichtet. Die Diözesanbischöfe, denen die Sorge um die Förderung 18 2, 1, 246| Frömmigkeitsübungen, in denen die Alumnen den Geist des 19 2, 1, 254| sind Übungen abzuhalten, in denen die Alumnen unter Anleitung 20 2, 1, 264| unterhalten werden oder in denen ein Kollegium von Lernenden 21 2, 1, 277| Personen zu verhalten, mit denen umzugehen die Pflicht zur 22 2, 1, 279| Konferenzen teilzunehmen, in denen ihnen Gelegenheit zu bieten 23 2, 1, 285| Ämter nicht übernehmen, mit denen die Pflicht zur Rechenschaftsablage 24 2, 1, 285| Schriftstücke unterschreiben, in denen sie die Verpflichtung zu 25 2, 1, 304| müssen Statuten haben, in denen Zweck bzw. soziales Programm, 26 2, 2, 337| auszuwählen und auszurichten, in denen das Bischofskollegium seine 27 2, 2, 346| besteht aus Synodalen, von denen die meisten Bischöfe sind, 28 2, 2, 346| besteht aus Synodalen, von denen die meisten nach Maßgabe 29 2, 2, 348| Sekretariatsrat zur Seite, von denen die einen nach Maßgabe des 30 2, 2, 350| zu der jene Kardinäle, denen vom Papst der Titel einer 31 2, 2, 353| in den Konsistorien, zu denen sie sich auf Anordnung des 32 2, 2, 357| 357 — § 1. Die Kardinäle, denen eine suburbikarische Kirche 33 2, 2, 363| öffentlichen Autoritäten, zu denen sie entsandt sind, auf Dauer 34 2, 2, 368| Can. 368Teilkirchen, in denen und aus denen die eine und 35 2, 2, 368| Teilkirchen, in denen und aus denen die eine und einzige katholische 36 2, 2, 368| vor allem die Diözesen, denen, falls nichts anderes feststeht, 37 2, 2, 376| Can. 376 — Bischöfe, denen die Sorge für eine Diözese 38 2, 2, 383| apostolischen Geist auch denen zuzuwenden, die wegen ihrer 39 2, 2, 455| allgemeine Dekrete erlassen, in denen das allgemeine Recht es 40 2, 2, 455| 4. In den Fällen, in denen weder das allgemeine Recht 41 2, 2, 483| sein; in den Fällen, in denen der gute Ruf eines Priesters 42 2, 2, 491| Ausfertigung abgefaßt werden, von denen ein Exemplar im eigenen 43 2, 2, 506| Sitzungen zu bestimmen, in denen Angelegenheiten des Kapitels 44 2, 2, 510| Anordnungen zu erlassen, in denen die seelsorglichen Pflichten 45 2, 2, 528| verpflichtet, dafür zu sorgen, daß denen, die sich in der Pfarrei 46 2, 2, 529| Heimat Verbannten und ebenso denen zuwenden, die in besondere 47 2, 2, 533| hat Normen zu erlassen, in denen Vorsorge getroffen wird, 48 2, 2, 536| sollen Gläubige zusammen mit denen, die kraft ihres Amtes an 49 2, 2, 542| Can. 542 — Priester, denen nach Maßgabe des can.517, § 50 2, 2, 555| Pfarrer seines Bezirkes, von denen er weiß, daß sie schwer 51 2, 2, 556| hier Priester verstanden, denen die Obhut für irgendeine 52 2, 2, 566| Krankensalbung zu spenden und denen das Sakrament der Firmung 53 2, 3, 627| die Fälle zu bestimmen, in denen die Zustimmung oder der 54 2, 3, 628| selbständige Klöster, von denen can. 615 handelt;~ die 55 2, 3, 630| zur Verfügung stehen, bei denen sie häufig beichten können § 56 2, 3, 630| vertrauensvoll an ihre Oberen wenden, denen sie sich frei und von sich 57 2, 3, 631| Vorschriften zu erlassen, denen alle zu gehorchen haben.~§ 58 2, 3, 678| der Gewalt der Bischöfe, denen sie in treu ergebenem Gehorsam 59 2, 3, 705| nicht Verpflichtungen, von denen er selbst klugerweise annimmt, 60 2, 3, 706| Diözesanbischof und die anderen, von denen in can.381, § 2 die Rede 61 2, 3, 731| gibt es Gesellschaften, in denen die Mitglieder durch irgendeine 62 3, 0, 757| die Pfarrer und andere, denen Seelsorge übertragen ist; 63 3, 0, 786| Völkern und Gruppen, in denen sie noch nicht Wurzel gefaßt 64 3, 0, 786| hinreichenden Mitteln, mit denen sie das Werk der Evangelisierung 65 3, 0, 793| Einrichtungen zu wählen, mit denen sie je nach den örtlichen 66 3, 0, 796| den Lehrern der Schulen, denen sie ihre Kinder zur Erziehung 67 3, 0, 798| Schulen anvertrauen, in denen für die katholische Erziehung 68 3, 0, 801| 801 — Ordensinstitute, denen die Erziehungsaufgabe eigen 69 3, 0, 802| es keine Schulen gibt, in denen eine Erziehung in christlichem 70 3, 0, 809| Fakultäten bestehen, in denen die verschiedenen Wissenschaften 71 3, 0, 811| Vorlesungen zu halten, in denen vor allem die theologischen 72 3, 0, 821| Wissenschaften gegründet werden, in denen theologische und andere, 73 3, 0, 827| werden, ebenso Schriften, in denen etwas enthalten ist, was 74 4, 0, 839| Heiligungsdienst, so durch Gebete, in denen sie Gott anruft, damit die 75 4, 1, 843| Amtsträger dürfen die Sakramente denen nicht verweigern, die gelegen 76 4, 1, 844| wird, ist es Gläubigen, denen es physisch oder moralisch 77 4, 1, 847| Spendung der Sakramente, bei denen heilige Öle zu verwenden 78 4, 1, 885| Befugnis besitzt, muß sie denen gegenüber ausüben, zu deren 79 4, 1, 905| Mit Ausnahme der Fälle, in denen es nach Maßgabe des Rechts 80 4, 1, 941| In Kirchen oder Kapellen, denen die Aufbewahrung der heiligsten 81 4, 1, 958| anderen heiligen Stätte, in denen gewöhnlich Meßstipendien 82 4, 1, 966| gegenüber den Gläubigen, denen er die Absolution erteilt, 83 4, 1, 968| Lebens päpstlichen Rechts, denen nach Maßgabe der Konstitutionen 84 4, 1, 995| diejenigen Ablässe gewähren, denen diese Vollmacht durch die 85 4, 1, 1003| spenden, haben alle Priester, denen die Seelsorge aufgetragen 86 4, 1, 1018| nicht für die ausstellen, denen vom Diözesanbischof oder 87 4, 1, 1032| Can. 1032 — § 1. Denen, die den Presbyterat anstreben, 88 4, 1, 1042| 286 verboten sind und mit denen die Pflicht der Rechenschaftsablage 89 4, 1, 1079| nur in jenen Fällen, in denen nicht einmal der Ortsordinarius 90 4, 1, 1080| bezüglich der Hindernisse, von denen er dispensieren kann, nicht 91 4, 1, 1081| Priester oder der Diakon, von denen in can.1079, § 2 die Rede 92 4, 1, 1086| zwischen zwei Personen, von denen eine in der katholischen 93 4, 1, 1110| Eheschließung nur von solchen, von denen wenigstens einer ihnen untersteht, 94 4, 1, 1122| Taufbüchern zu vermerken, in denen die Taufe der Ehegatten 95 4, 1, 1124| zwischen zwei Getauften, von denen der eine in der katholischen 96 4, 1, 1127| Vorschriften zu erlassen, nach denen die genannte Dispens in 97 4, 1, 1129| auch anzuwenden auf Ehen, denen das Hindernis der Religionsverschiedenheit 98 4, 2, 1169| empfangen haben, sowie Priester, denen es von Rechts wegen oder 99 4, 2, 1180| Verstorbenen selbst oder von denen, die für das Begräbnis des 100 4, 2, 1184| anderen öffentlichen Sündern, denen das kirchliche Begräbnis 101 4, 2, 1196| Gesellschaft leben;~ diejenigen, denen der Apostolische Stuhl oder 102 5, 0, 1272| 1272 — In den Regionen, in denen noch Benefizien im eigentlichen 103 5, 0, 1295| aufgeführten Erfordernisse, denen auch die Statuten der juristischen 104 6, 1, 1318| hervorrufen können oder denen durch Spruchstrafen nicht 105 6, 1, 1354| Can. 1354 — § 1. Außer denen, die in den cann. 13551356 106 6, 1, 1355| seinen Untergebenen und denen erlassen, die sich in seinem 107 6, 1, 1357| nach ihrer Genesung jene, denen gemäß can. 976 eine verhängte 108 7, 1, 1421| Richter bestellt werden, von denen einer bei der Bildung eines 109 7, 1, 1430| 1430 — Für Streitsachen, in denen das öffentliche Wohl gefährdet 110 7, 1, 1433| 1433 — In Verfahren, in denen die Anwesenheit des Kirchenanwaltes 111 7, 2, 1532| 1532 — In den Fällen, in denen das öffentliche Wohl betroffen 112 7, 2, 1600| in Streitsachen, bei denen es einzig um das private 113 7, 2, 1620| gefällt worden ist, von denen wenigstens eine keine prozessuale 114 7, 2, 1628| Bandverteidiger in Verfahren, in denen ihre Beteiligung gefordert 115 7, 2, 1658| darlegen;~ Beweise, mit denen der Kläger Tatsachen dartun 116 7, 4, 1719| Dekrete des Ordinarius, mit denen die Voruntersuchung eingeleitet 117 7, 5, 1736| 1. In jenen Materien, in denen die hierarchische Beschwerde 118 7, 5, 1737| Auch in den Fällen, in denen eine Beschwerde nicht von


Copyright © Libreria Editrice Vaticana