Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
solidarisch 7
solidarische 1
soll 100
sollen 90
sollte 12
sollten 3
sondergesandten 1
Frequenz    [«  »]
92 verpflichtet
91 erlaubnis
90
90 sollen
89 handelt
87 strafe
86 statuten
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
sollen
   Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | Statuten und Vorschriften sollen nach Unserem Willen jetzt 2 1, 0, 104| Can. 104 — Eheleute sollen einen gemeinsamen Wohnsitz 3 2, 1, 246| gewinnen.~§ 4. Die Alumnen sollen sich an den häufigen Empfang 4 2, 1, 252| stützen; mit deren Hilfe sollen die Alumnen die Heilsgeheimnisse, 5 2, 1, 298| beleben.~§ 2. Die Gläubigen sollen bevorzugt den Vereinen beitreten, 6 2, 1, 301| anderen Zielen zuwenden sollen, deren Verfolgung ihrer 7 2, 1, 301| geistliche Zwecke erstreben sollen, deren Erreichung durch 8 2, 1, 327| Can. 327 — Laien sollen Vereine wertschätzen, die 9 2, 2, 351| Kardinälen erhoben werden sollen, frei aus; sie müssen wenigstens 10 2, 2, 357| als Titel zugewiesen ist, sollen, nachdem sie hiervon Besitz 11 2, 2, 446| Dekrete in Kraft treten sollen.~ 12 2, 2, 459| allem den benachbarten, sollen gepflegt werden, um das 13 2, 2, 536| Pfarrer vorsteht; in ihm sollen Gläubige zusammen mit denen, 14 2, 2, 537| Normen unterliegt; in ihm sollen nach den genannten Normen 15 2, 2, 568| Flüchtlinge, Nomaden, Seeleute, sollen nach Möglichkeit Kapläne 16 2, 3, 602| brüderliche Gemeinschaft aber sollen die Mitglieder ein Beispiel 17 2, 3, 605| Die Diözesanbischöfe aber sollen sich angelegen sein lassen, 18 2, 3, 605| Lebens zu erkennen; sie sollen deren Förderern behilflich 19 2, 3, 607| Christus und die Kirche ablegen sollen, bringt jene Trennung von 20 2, 3, 608| einzelnen Niederlassungen sollen wenigstens eine Kapelle 21 2, 3, 619| Can. 619 — Die Oberen sollen sich eifrig ihrem Amt widmen 22 2, 3, 619| und geliebt wird. Darum sollen sie die Mitglieder oft mit 23 2, 3, 619| Liturgie hinführen. Sie sollen ihnen ein Vorbild sein in 24 2, 3, 619| Institutes; in persönlichen Nöten sollen sie ihnen geziemend beistehen; 25 2, 3, 619| geziemend beistehen; sie sollen sich der Kranken sorgsam 26 2, 3, 628| liegen.~§ 3. Die Mitglieder sollen vertrauensvoll mit dem Visitator 27 2, 3, 630| darum.~§ 5. Die Mitglieder sollen sich vertrauensvoll an ihre 28 2, 3, 640| Can. 640 — Die Institute sollen sich bemühen, entsprechend 29 2, 3, 640| der Armut abzulegen, und sollen nach Kräften aus dem eigenen 30 2, 3, 642| Can. 642 — Die Oberen sollen mit aufmerksamer Sorge nur 31 2, 3, 642| Gesundheit, Charakter und Reife sollen, soweit nötig, durch hinzugezogene 32 2, 3, 652| auszubilden.~§ 2. Die Novizen sollen zur Vervollkommnung der 33 2, 3, 652| Tugenden angeleitet werden; sie sollen durch Gebet und Selbstverleugnung 34 2, 3, 652| Meditieren der heiligen Schriften sollen sie herangebildet werden; 35 2, 3, 652| herangebildet werden; sie sollen zur Pflege des Gottesdienstes 36 2, 3, 652| evangelischen Räte geweiht ist, sollen sie erlernen; über Eigenart 37 2, 3, 652| und Leben des Instituts sollen sie belehrt sowie mit Liebe 38 2, 3, 652| eigenen Verantwortung bewußt sollen die Novizen so mit dem Novizenmeister 39 2, 3, 652| Mitglieder des Instituts sollen es sich angelegen sein lassen, 40 2, 3, 661| Ihr ganzes Leben hindurch sollen die Ordensleute eifrig ihre 41 2, 3, 661| fortführen; die Oberen aber sollen ihnen hierfür Hilfsmittel 42 2, 3, 662| Can. 662 — Die Ordensleute sollen die Nachfolge Christi, wie 43 2, 3, 663| bestehen.~§ 2. Die Mitglieder sollen möglichst täglich am eucharistischen 44 2, 3, 663| Herrn anbeten.~§ 3. Sie sollen sich der Lesung der Heiligen 45 2, 3, 663| betrachtenden Gebet widmen, sollen unbeschadet der für Kleriker 46 2, 3, 663| allen geweihten Lebens, sollen sie besondere Verehrung, 47 2, 3, 664| Can. 664 — Die Ordensleute sollen in der Hinwendung des Herzens 48 2, 3, 676| verschiedenartigsten Dienste; sie sollen daher in der Gnade ihrer 49 2, 3, 677| Oberen und die Mitglieder sollen die Sendung und die dem 50 2, 3, 677| Aufgaben treu bewahren; sie sollen sie jedoch unter Berücksichtigung 51 2, 3, 677| Vereinigungen von Gläubigen haben, sollen sie diese mit besonderer 52 2, 3, 716| 716 — § 1. Alle Mitglieder sollen gemäß dem Eigenmecht am 53 2, 3, 719| mit Christus hervorgeht, sollen sie sich sorgsam Zeit nehmen 54 2, 3, 719| geweihten Lebens sein.~§ 3. Frei sollen sie zum Bußsakrament gehen 55 2, 3, 719| notwendige Gewissensführung sollen sie frei erhalten und diesbezügliche 56 2, 3, 725| dessen Sendung teilhaben sollen.~ 57 3, 0, 761| Verkündigung der christlichen Lehre sollen die verschiedenen zur Verfügung 58 3, 0, 796| zum Ausbau der Erziehung sollen die Gläubigen die Schulen 59 3, 0, 796| zur Erziehung anvertrauen, sollen die Eltern eng zusammenarbeiten; 60 3, 0, 796| zusammenarbeiten; aber auch die Lehrer sollen bei der Ausführung ihrer 61 3, 0, 796| bereitwillig anzuhören, sollen Elternvereinigungen oder 62 3, 0, 798| Can. 798 — Die Eltern sollen ihre Kinder jenen Schulen 63 3, 0, 804| nichtkatholischen, bestellt werden sollen, durch Rechtgläubigkeit, 64 3, 0, 817| Wirkungen in der Kirche haben sollen, kann keine Universität 65 3, 0, 820| Forschungen und auf andere Weise sollen sie auf größere Entfaltung 66 3, 0, 821| Bischofskonferenz und Diözesanbischof sollen dafür Sorge tragen, daß 67 3, 0, 822| 1. Die Hirten der Kirche sollen bemüht sein, bei der Erfüllung 68 4, 1, 1065| noch nicht empfangen haben, sollen es noch vor der Zulassung 69 4, 1, 1126| Kenntnis gebracht werden sollen.~ 70 4, 1, 1128| ihrer Pflichten fehlt; sie sollen den Ehegatten helfen, die 71 4, 3, 1252| Seelsorger und die Eltern sollen aber dafür sorgen, daß auch 72 5, 0, 1262| Can. 1262 — Die Gläubigen sollen der Kirche durch erbetene 73 5, 0, 1271| Can. 1271 — Die Bischöfe sollen aufgrund des Bandes der 74 5, 0, 1274| 5. Diese Einrichtungen sollen, soweit möglich, so verfaßt 75 6, 2, 1366| ihrer Kinder veranlassen, sollen mit einer Beugestrafe oder 76 6, 2, 1388| das Geheimnis verletzen, sollen mit einer gerechten Strafe 77 6, 2, 1392| oder Gewerbe betreiben, sollen je nach Schwere des Vergehens 78 6, 2, 1395| dadurch Ärgernis erregt, sollen mit der Suspension bestraft 79 7, 1, 1435| Kleriker oder Laien sein, sollen einen guten Leumund sowie 80 7, 1, 1446| allem aber die Bischöfe, sollen eifrig bemüht sein, daß 81 7, 1, 1478| ausreichend wahren können, so sollen sie vor Gericht durch einen 82 7, 1, 1490| 1490 — Bei jedem Gericht sollen nach Möglichkeit vom Gericht 83 7, 2, 1552| Zeugen vernommen werden sollen; anderenfalls gilt der Antrag 84 7, 2, 1564| Can. 1564 — Die Fragen sollen kurz und dem Auffassungsvermögen 85 7, 2, 1564| die Antwort nahelegen; sie sollen fern jeder Beleidigung und 86 7, 2, 1602| Verteidigungen und Einwendungen sollen schriftlich erfolgen, außer 87 7, 2, 1602| Gericht für hinreichend.~§ 2. Sollen die Verteidigungsschriftsätze 88 7, 3, 1689| Can. 1689 — Im Urteil sollen die Parteien auf etwa bestehende 89 7, 5, 1733| Sorge getragen wird; dabei sollen gegebenenfalls auch angesehene 90 7, 5, 1733| die in § 2 genannt sind, sollen vornehmlich dann ihre Dienste


Copyright © Libreria Editrice Vaticana