Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
gemeinsamen 6
gemeinsamer 6
gemeinsames 5
gemeinschaft 74
gemeinschaften 7
gemeinschaftlich 1
gemeinschaftliche 1
Frequenz    [«  »]
75 ausübung
74 bestimmt
74 diesem
74 gemeinschaft
73 eheschließung
73 pfarrei
72 amtes
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
gemeinschaft
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 23| 23 — Nur die durch eine Gemeinschaft von Gläubigen eingeführte 2 1, 0, 25| wenigstens passiv gesetzesfähigen Gemeinschaft mit der Ab. sicht, Recht 3 1, 0, 29| eine passiv gesetzesfähige Gemeinschaft gemeinsame Vorschriften 4 1, 0, 96| sich in der kirchlichen Gemeinschaft befinden und wenn nicht 5 1, 0, 134| can. 368 gleichgestellten Gemeinschaft sind, und diejenigen, die 6 1, 0, 149| werden kann, muß er in der Gemeinschaft der Kirche stehen und geeignet 7 1, 0, 171| festgestellt wird, wer von der Gemeinschaft der Kirche offenkundig abgefallen 8 1, 0, 194| katholischen Glauben oder von der Gemeinschaft der Kirche öffentlich abgefallen 9 2, 1, 204| Petri und den Bischöfen in Gemeinschaft mit ihm geleitet wird.~ 10 2, 1, 205| Can. 205 — Voll in der Gemeinschaft der katholischen Kirche 11 2, 1, 209| eigenen Verhalten, immer die Gemeinschaft mit der Kirche zu wahren.~§ 12 2, 1, 233| Der ganzen christlichen Gemeinschaft obliegt die Pflicht, Berufungen 13 2, 1, 316| oder von der kirchlichen Gemeinschaft abgefallen ist oder mit 14 2, 2, 333| Hirte der Kirche stets in Gemeinschaft mit den übrigen Bischöfen, 15 2, 2, 336| Weihe und der hierarchischen Gemeinschaft mit dem Haupt und den Gliedern 16 2, 2, 375| nur in der hierarchischen Gemeinschaft mit dem Haupt und den Gliedern 17 2, 2, 383| die nicht in der vollen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 18 2, 2, 437| weleher der Metropolit in Gemeinschaft mit der Römischen Kirche 19 2, 2, 463| die nicht in der vollen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 20 2, 2, 503| Kollegiatkapitel, ist eine Gemeinschaft von Priestern, deren Aufgabe 21 2, 2, 512| Gläubigen, die in der vollen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 22 2, 2, 515| Pfarrei ist eine bestimmte Gemeinschaft von Gläubigen, die in einer 23 2, 2, 516| gleichgestellt, die eine bestimmte Gemeinschaft von Gläubigen in einer Teilkirche 24 2, 2, 517| empfangen hat, oder eine Gemeinschaft von Personen an der Wahrnehmung 25 2, 2, 519| für die ihm anvertraute Gemeinschaft unter der Autorität des 26 2, 2, 519| berufen ist, um für diese Gemeinschaft die Dienste des Lehrens, 27 2, 2, 528| Mittelpunkt der pfarrlichen Gemeinschaft der Gläubigen wird; er hat 28 2, 2, 529| Gläubigen für die pfarrliche Gemeinschaft Sorge tragen, sich in gleicher 29 2, 2, 529| Werken zur Förderung dieser Gemeinschaft teilhaben oder sie mittragen.~ 30 2, 2, 543| Alle Priester, die zu der Gemeinschaft gehören:~ sind zur Residenz 31 2, 2, 543| die Pfarrei bzw. die der Gemeinschaft anvertrauten Pfarreien.~ 32 2, 2, 544| in can.517, § 1 erwähnten Gemeinschaft oder der Leiter der Gemeinschaft 33 2, 2, 544| Gemeinschaft oder der Leiter der Gemeinschaft aus seinem Amt ausscheidet 34 2, 2, 544| Pfarreien, deren Betreuung der Gemeinschaft anvertraut wird, nicht vakant; 35 2, 2, 544| nach ältere Priester der Gemeinschaft.~ 36 2, 2, 564| Seelsorge für irgendeine Gemeinschaft oder für einen besonderen 37 2, 2, 567| zusteht, nach Anhören der Gemeinschaft einen bestimmten Priester 38 2, 2, 570| Wenn die mit dem Sitz einer Gemeinschaft oder einer Gruppe verbundene 39 2, 2, 570| nicht die Sorge für die Gemeinschaft oder die Kirche etwas anderes 40 2, 3, 592| Can. 592 — § 1. Um die Gemeinschaft der Institute mit dem Apostolischen 41 2, 3, 602| und gegründete brüderliche Gemeinschaft aber sollen die Mitglieder 42 2, 3, 607| ein brüderliches Leben in Gemeinschaft führen.~§ 3. Das öffentliche 43 2, 3, 619| bemühen, eine brüderliche Gemeinschaft in Christus aufzubauen, 44 2, 3, 675| apostolische Tätigkeit ist in Gemeinschaft mit ihr durchzuführen.~ 45 2, 3, 713| Dienst für die kirchliche Gemeinschaft an.~§ 3. Die Klerikermitglieder 46 2, 3, 716| desselben Instituts haben die Gemeinschaft unter sich zu wahren, indem 47 2, 3, 731| ein brüderliches Leben in Gemeinschaft führen und gemäß der eigenen 48 3, 0, 749| verstreut, unter Wahrung der Gemeinschaft untereinander und mit dem 49 3, 0, 751| unter den Papst oder der Gemeinschaft mit den diesem untergebenen 50 3, 0, 753| 753 — Die Bischöfe, die in Gemeinschaft mit Haupt und Gliedern des 51 3, 0, 757| am Wort dem Gottesvolk in Gemeinschaft mit dem Bischof und seinem 52 4, 1, 840| bei, daß die kirchliche Gemeinschaft herbeigeführt, gestärkt 53 4, 1, 844| Kirchen, die nicht die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 54 4, 1, 844| übrigen nicht in der vollen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 55 4, 1, 844| einen Spender der eigenen Gemeinschaft nicht aufsuchen können und 56 4, 1, 844| nichtkatholischen Kirche oder Gemeinschaft allgemeine Bestimmungen 57 4, 1, 869| nichtkatholischen kirchlichen Gemeinschaft Getaufte sind nicht bedingungsweise 58 4, 1, 874| nichtkatholischen kirchlichen Gemeinschaft angehört, darf nur zusammen 59 4, 1, 883| bereits Getauften in die volle Gemeinschaft der katholischen Kirche 60 4, 1, 908| die nicht in der vollen Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 61 4, 1, 911| Kapläne und der Obere einer Gemeinschaft in klerikalen Ordensinstituten 62 4, 1, 933| Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft feiern, die nicht die volle 63 4, 1, 933| feiern, die nicht die volle Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 64 4, 1, 1021| gerichtet werden, der in Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhl 65 4, 1, 1055| und Frau unter sich die Gemeinschaft des ganzen Lebens begründen, 66 4, 1, 1096| Frau auf Dauer angelegte Gemeinschaft ist, darauf hingeordnet, 67 4, 1, 1098| die ihrer Natur nach die Gemeinschaft des ehelichen Lebens schwer 68 4, 1, 1124| Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft zugezählt wird, die nicht 69 4, 1, 1124| wird, die nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche 70 4, 1, 1135| gleiches Recht bezüglich der Gemeinschaft des ehelichen Lebens.~ 71 4, 1, 1138| Auflösung der ehelichen Gemeinschaft geboren sind.~ 72 4, 2, 1183| Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft zugezählt werden, kann das 73 4, 3, 1223| Gottesdienst zugunsten einer Gemeinschaft oder eines dort zusammenkommenden 74 7, 5, 1741| die für die kirchliche Gemeinschaft schweren Schaden oder Verwirrung


Copyright © Libreria Editrice Vaticana