Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
fähigkeit 4
fähigkeiten 2
fälle 22
fällen 72
fällende 1
fällt 9
fällung 2
Frequenz    [«  »]
73 eheschließung
73 pfarrei
72 amtes
72 fällen
72 leitung
72 seines
72 verfahren
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
fällen
   Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | Prozesse in historischen Fällen zu beachten sind [AAS 31 ( 2 AposKons | so daß in „historischenFällen seitdem ein einziger Prozeß 3 AposKons | S. 149-153.] daß auch in Fällen jüngeren Datums ein einziges 4 AposKons | Martyrium erstellen.~ In Fällen aus früherer Zeit und in 5 1, 0, 8| wenn nicht in einzelnen Fällen eine andere Promulgationsweise 6 1, 0, 30| dies nicht in einzelnen Fällen nach Maßgabe des Rechtes 7 1, 0, 41| Vollzug aussetzen, in diesen Fällen hat er die Autorität, die 8 1, 0, 43| bestimmt wurde, in diesen Fällen aber ist es dem Vollzieher 9 1, 0, 57| Beschwerde eine Entscheidung zu fällen, wenn nicht eine andere 10 1, 0, 98| unterstellt, außer in den Fällen, in denen Minderjährige 11 1, 0, 98| Diözesanbischof in bestimmten Fällen aus gerechtem Grund durch 12 2, 1, 234| Wenn nicht in bestimmten Fällen die Umstände etwas anderes 13 2, 1, 277| dieser Pflicht in einzelnen Fällen zu urteilen.~ 14 2, 1, 289| Ordinarius hätte in einzelnen Fällen anders entschieden.~ 15 2, 1, 291| can.290, n. 1 genannten Fällen bringt der Verlust des klerikalen 16 2, 2, 343| wenn nicht in bestimmten Fällen der Papst ihr Entscheidungsgewalt 17 2, 2, 397| kann der Bischof nur in den Fällen visitieren, die im Recht 18 2, 2, 402| Apostolischen Stuhl in bestimmten Fällen wegen besonderer Umstände 19 2, 2, 455| festgelegt.~§ 4. In den Fällen, in denen weder das allgemeine 20 2, 2, 483| Verdacht erhaben sein; in den Fällen, in denen der gute Ruf eines 21 2, 2, 500| Recht ausdrücklich genannten Fällen.~§ 3. Der Priesterrat kann 22 2, 2, 520| festgelegte Zeit; in beiden Fällen ist hierüber eine schriftliche 23 2, 3, 627| allgemeinen Recht vorgeschriebenen Fällen hat das Eigenrecht die Fälle 24 2, 3, 681| 2 und 3.~§ 2. In diesen Fällen ist eine schriftliche Vereinbarung 25 2, 3, 694| versucht hat.~§ 2. In diesen Fällen hat der höhere Obere mit 26 2, 3, 695| werden kann.~§ 2. In diesen Fällen hat der höhere Obere, nachdem 27 2, 3, 697| in can. 696 angeführten Fällen nach Anhören seines Rates 28 2, 3, 698| Can. 698 — In allen Fällen der cann. 695 und 696 bleibt 29 2, 3, 706| voll für sich;~ in beiden Fällen aber muß er über das Vermögen, 30 4, 1, 869| 869 — § 3. Wenn in den Fällen nach §§ 1 und 2 die Spendung ‚ 31 4, 1, 877| nachgewiesen ist; in den übrigen Fällen ist der Getaufte ohne Angabe 32 4, 1, 884| firmen besitzt, in einzelnen Fällen Priester hinzuziehen, damit 33 4, 1, 1047| öffentlich bekanntgewordenen Fällen und, soweit sie in n. 4 34 4, 1, 1047| genannt sind, auch in geheimen Fällen ebenfalls dem Apostolischen 35 4, 1, 1048| In dringenderen geheimen Fällen kann der mit einer Irregularität 36 4, 1, 1079| in § 1, aber nur in jenen Fällen, in denen nicht einmal der 37 4, 1, 1116| andauern wird.~§ 2. In beiden Fällen muß, wenn ein anderer Priester 38 4, 1, 1145| werden kann.~§ 3. In beiden Fällen muß die erfolgte Befragung 39 4, 1, 1148| Ehemänner hat.~§ 2. In den Fällen des § 1 ist die Ehe nach 40 4, 1, 1153| Entscheidung § 2. In allen Fällen ist nach Wegfall des Trennungsgrundes 41 4, 1, 1165| Diözesanbischof in einzelnen Fällen gewährt werden, auch wenn 42 4, 3, 1245| Diözesanbischofs in einzelnen Fällen von der Pflicht zur Beachtung 43 5, 0, 1277| Stiftungsurkunden besonders vorgesehenen Fällen, für das Setzen von Akten 44 5, 0, 1310| wird.~§ 3. In den übrigen Fällen ist der Apostolische Stuhl 45 6, 1, 1326| den in § 1 vorgesehenen Fällen kann, wenn eine Tatstrafe 46 6, 1, 1327| 13221326 vorgesehenen Fällen andere Strafe ausschließende, 47 6, 2, 1378| Beichte hört.~§ 3. In den Fällen des § 2 können je nach Schwere 48 6, 2, 1379| 1379 — Wer außer in den Fällen von can. 1378 eine Sakramentenspendung 49 6, 2, 1384| cann. 13781383 genannten Fällen, eine priesterliche Aufgabe 50 6, 2, 1387| Rechten und, in schwereren Fällen, mit der Entlassung aus 51 6, 2, 1399| Can. 1399 — Außer den Fällen, die in diesem oder in anderen 52 7, 1, 1406| als nichtig.~§ 2. In den Fällen des can. 1405 sind andere 53 7, 1, 1426| Urteile mit Stimmenmehrheit fällen.~§ 2. Nach Möglichkeit muß 54 7, 1, 1449| sich der Richter in den Fällen des can. 1448 nicht von 55 7, 1, 1459| Außer den in § 1 genannten Fällen sind aufschiebende Einreden, 56 7, 1, 1469| Jurisdiktion ausüben und Urteile fällen.~§ 2. Abgesehen von dem 57 7, 1, 1478| Richters; in allen übrigen Fällen müssen sie sich als Kläger 58 7, 1, 1481| kann aber, außer in den Fällen der §§ 2 und 3, auch selbst 59 7, 2, 1503| Bedeutung ist.~§ 2. In beiden Fällen jedoch hat der Richter den 60 7, 2, 1513| werden; in schwierigeren Fällen sind jedoch vom Richter 61 7, 2, 1532| Can. 1532 — In den Fällen, in denen das öffentliche 62 7, 2, 1532| erscheinen läßt; in anderen Fällen steht die Forderung der 63 7, 2, 1606| hält, sofort das Urteil fällen, nachdem er die Stellungnahmen 64 7, 2, 1621| Can. 1621 — In den Fällen des can. 1620 kann Nichtigkeitsbeschwerde 65 7, 2, 1623| Can. 1623 — In den Fällen des can. 1622 kann die Nichtigkeitsbeschwerde 66 7, 2, 1648| in der Sache ein Urteil fällen.~ 67 7, 2, 1669| vom Recht ausgeschlossenen Fällen stattfand, hat es die Nichtigkeit 68 7, 3, 1707| unsicheren und verwickelten Fällen soll der Bischof den Apostolischen 69 7, 5, 1736| 2. Hat in den sonstigen Fällen derjenige, der ein Dekret 70 7, 5, 1737| Beschwerdefrist läuft in den Fällen des can.1734, § 3 ab dem 71 7, 5, 1737| Dekretes, in den sonstigen Fällen nach Maßgabe von can.1735.~§ 72 7, 5, 1737| can.1735.~§ 3. Auch in den Fällen, in denen eine Beschwerde


Copyright © Libreria Editrice Vaticana