Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
weiterleiten 1
weiterzugeben 1
weizenmehl 1
welche 59
welchem 10
welchen 7
welcher 15
Frequenz    [«  »]
59 gilt
59 rechtes
59 vorgesehen
59 welche
58 artikel
58 beachten
57 allgemeinen
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
welche
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 6| allgemeinen Disziplinargesetze, welche eine Materie betreffen, 2 1, 0, 31| Ausführungsdekrete, durch welche die Art und Weise der Gesetzesanwendung 3 1, 0, 34| 34 — § 1. Instruktionen, welche die Vorschriften von Gesetzen 4 1, 0, 77| Auslegung anzuwenden, durch welche die durch das Privileg Begünstigten 5 1, 0, 134| Lebens päpstlichen Rechtes, welche wenigstens ordentliche ausführende 6 1, 0, 180| Steht der Wahl einer Person, welche die Wähler für geeigneter 7 2, 1, 239| Studien widmen, auch Lehrer, welche die verschiedenen Disziplinen 8 2, 1, 239| Seminarstatuten haben vorzusehen, auf welche Weise die übrigen Leiter, 9 2, 1, 257| tragen, daß die Kleriker, welche die Absicht haben, aus der 10 2, 1, 275| anzuerkennen und zu fördern, welche die Laien, jeder zu seinem 11 2, 1, 277| besondere Gabe Gottes ist, durch welche die geistlichen Amtsträger 12 2, 1, 304| privaten Vereine von Gläubigen, welche Bezeichnung oder welchen 13 2, 1, 327| sind, besonders diejenigen, welche die Ordnung der weltlichen 14 2, 2, 364| die Bande der Einheit, welche zwischen dem Apostolischen 15 2, 2, 365| Fragen zu behandeln, welche die Beziehungen zwischen 16 2, 2, 520| und genau bestimmt wird, welche Aufgabe zu übernehmen ist, 17 2, 2, 520| Aufgabe zu übernehmen ist, welche Personen hierfür gestellt 18 2, 2, 556| apostolischen Lebens verbunden ist, welche in ihr Gottesdienste feiert.~ 19 2, 3, 592| Verlautbarungen des Heiligen Stuhles, welche die ihnen anvertrauten Mitglieder 20 2, 3, 638| Handlungen zu bestimmen, welche die Grenze und die Weise 21 2, 3, 712| Bindungen festzulegen, durch welche die evangelischen Räte im 22 2, 3, 718| des Institutsvermögens, welche die evangelische Armut ausdrücken 23 3, 0, 754| und Dekrete zu befolgen, welche die rechtmäßige Autorität 24 3, 0, 774| diejenigen verpflichtet, welche die Stelle der Eltern einnehmen, 25 3, 0, 788| Katechumenen zu leisten ist und welche Vorrechte ihnen zuerkannt 26 3, 0, 790| Vorhaben und Werke, welche die Missionsarbeit betreffen, 27 3, 0, 792| einzurichten und zu fördern, durch welche diejenigen, die aus Missionsgebieten 28 3, 0, 803| versteht man jene Schule, welche die zuständige kirchliche 29 3, 0, 803| juristische Person führt oder welche die kirchliche Autorität 30 3, 0, 830| Gutachterkommission bilden, welche die Ortsordinarien konsultieren 31 3, 0, 831| periodischen Veröffentlichungen, welche die katholische Religion 32 4, 1, 898| verehren; die Seelsorger, welche die Lehre über dieses Sakrament 33 4, 1, 955| Priester muß genau aufzeichnen, welche Messen er zu feiern angenommen 34 4, 1, 955| zu feiern angenommen und welche er gefeiert hat.~ 35 4, 1, 1026| verboten, jemanden, auf welche Weise und aus welchem Grunde 36 4, 1, 1055| ganzen Lebens begründen, welche durch ihre natürliche Eigenart 37 4, 1, 1062| weltlichen Gesetzen, soweit es welche gibt, erlassen worden ist.~§ 38 4, 1, 1063| die Eheschließung, durch welche die Brautleute in die Heiligkeit 39 4, 1, 1126| als auch zu bestimmen, auf welche Weise diese sowohl im äußeren 40 4, 2, 1168| Laien gespendet werden, welche die entsprechenden Eigenschaften 41 4, 2, 1169| gültig diejenigen vornehmen, welche die Bischof sweihe empfangen 42 5, 0, 1266| gesamtkirchliche Vorhaben anordnen, welche nachher an die Diözesankurie 43 5, 0, 1274| Einrichtung besteht, durch welche die soziale Sicherheit der 44 5, 0, 1277| Bischofskonferenz aber hat zu bestimmen, welche Akte als solche der außerordentlichen 45 5, 0, 1280| wenigstens zwei Ratgeber, welche dem Verwalter nach Maßgabe 46 5, 0, 1281| diejenigen Akte festzulegen, welche die Grenze sowie die Art 47 5, 0, 1296| Umstände zu entscheiden, ob und welche Klage, ob eine persönliche 48 5, 0, 1310| von Meßverpflichtungen, welche durch die Vorschriften des 49 6, 1, 1328| geringer sein muß als die, welche für die vollendete Straftat 50 6, 2, 1366| Elternstelle vertreten, welche die nichtkatholische Taufe 51 7, 1, 1428| er vorläufig entscheiden, welche Beweise und wie diese zu 52 7, 2, 1504| wenigstens allgemein, auf welche Tatsachen und welche Beweismittel 53 7, 2, 1504| auf welche Tatsachen und welche Beweismittel sich der Kläger 54 7, 2, 1568| Personen zugegen gewesen sind, welche Fragen von Amts wegen zusätzlich 55 7, 2, 1578| welcher Urkunden oder auf welche andere geeignete Weise sie 56 7, 2, 1578| Örtlichkeiten gewonnen haben, auf welche Art und Weise sie bei der 57 7, 2, 1578| vorgegangen sind und auf welche Gründe sich ihre Schlußfolgerungen 58 7, 2, 1579| Ausdruck bringen, durch welche Gründe er veranlaßt wurde, 59 7, 2, 1611| geben ist;~ bestimmen, welche Pflichten den Parteien aus


Copyright © Libreria Editrice Vaticana