Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
mitgeteilten 1
mitgewirkt 1
mitgezählt 2
mitglied 52
mitglieder 95
mitgliedern 20
mitgliedes 3
Frequenz    [«  »]
52 besonders
52 empfangen
52 hinsichtlich
52 mitglied
52 zwischen
51 geweihten
51 heilige
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
mitglied
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 120| Rechte der Gesamtheit jenem Mitglied zu.~ 2 2, 1, 266| geweiht ist.~§ 2. Wer als Mitglied eines Ordensinstituts ewige 3 2, 1, 266| anderes bestimmen.~§ 3. Ein Mitglied eines Säkularinstituts wird 4 2, 1, 307| und dieselbe Person kann Mitglied in mehreren Vereinen sein.~§ 5 2, 2, 464| Can. 464 — Wenn ein Mitglied der Synode rechtmäßig verhindert 6 2, 2, 538| ist.~§ 2. Ein Pfarrer, der Mitglied eines Ordensinstituts ist 7 2, 3, 639| dafür haften.~§ 2. Wenn ein Mitglied mit Erlaubnis des Oberen 8 2, 3, 651| Der Novizenmeister muß Mitglied des Instituts sein; er muß 9 2, 3, 657| ganze Zeit, in welcher das Mitglied durch zeitliche Gelübde 10 2, 3, 665| aus gerechtem Grund einem Mitglied gestatten, sich außerhalb 11 2, 3, 665| des Instituts.~§ 2. Einem Mitglied, das unrechtmäßig von der 12 2, 3, 679| äußerst schweren Grund dem Mitglied eines Ordensinstituts verbieten, 13 2, 3, 684| Can. 684* — § 1. Ein Mitglied mit ewigen Gelübden kann 14 2, 3, 684| jeweiligen Räte.~§ 2. Das Mitglied kann nach Ablauf einer mindestens 15 2, 3, 684| zugelassen werden. Wenn es das Mitglied jedoch ablehnt, diese Profeß 16 2, 3, 685| Rechte und Pflichten, die das Mitglied im fruheren Institut hatte;~ 17 2, 3, 685| neuen Institut wird das Mitglied diesem eingeghedert, gleichzeitig 18 2, 3, 686| Zustimmung seines Rates einem Mitglied mit ewigen Gelübden das 19 2, 3, 686| Billigkeit und Liebe dem Mitglied eines Instituts päpstlichen 20 2, 3, 686| Heiligen Stuhl bzw. dem Mitglied eines Instituts diözesanen 21 2, 3, 687| 687 — Das exklaustrierte Mitglied gilt als von den Verpflichtungen 22 2, 3, 688| bestätigt werden, zu der das Mitglied gehört.~ 23 2, 3, 689| zeitlichen Profeß kann ein Mitglied, wenn gerechte Gründe vorliegen, 24 2, 3, 689| die das in § 1 genannte Mitglied nach dem Urteil von Sachverständigen 25 2, 3, 692| rechtmäßig gewährte und dem Mitglied bekanntgegebene Austrittsindult 26 2, 3, 692| seiner Bekanntgabe von dem Mitglied selbst nicht zurückgewiesen 27 2, 3, 693| Can. 693Ist das Mitglied Kleriker, so wird das Indult 28 2, 3, 694| Can. 694 — § 1. Ein Mitglied gilt als ohne weiteres aus 29 2, 3, 695| Can. 695 — § 1. Ein Mitglied muß aufgrund der in den 30 2, 3, 695| sind, dem zu entlassenden Mitglied die Anklage und die Beweise 31 2, 3, 695| zusammen mit den von dem Mitglied schriftlich abgefaßten und 32 2, 3, 696| Can. 696 — § 1. Ein Mitglied kann auch wegen anderer 33 2, 3, 697| bzw. zu ergänzen;~ das Mitglied schriftlich oder vor zwei 34 2, 3, 697| klar zu bezeichnen und dem Mitglied die uneingeschränkte Möglichkeit 35 2, 3, 697| Akten zusammen mit den vom Mitglied selbst unterschriebenen 36 2, 3, 701| Pflichten. Ist jedoch das Mitglied Kleriker, so darf er die 37 2, 3, 702| gegenüber dem ausgeschiedenen Mitglied walten lassen.~ 38 2, 3, 703| drohenden Schadens kann ein Mitglied unverzüglich vom höheren 39 2, 3, 705| Ordensangehöriger bleibt Mitglied seines Instituts; er ist 40 2, 3, 711| Can. 711 — Das Mitglied eines Säkularinstituts ändert 41 2, 3, 723| das als geeignet befundene Mitglied zur ewigen oder zur endgültigen 42 2, 3, 726| zeitlichen Eingliederung kann ein Mitglied das Institut frei verlassen 43 2, 3, 726| ausgeschlossen werden.~§ 2. Ein Mitglied, das während seiner zeitlichen 44 2, 3, 727| Can. 727 — § 1. Ein Mitglied, das nach ewiger Eingliederung 45 2, 3, 729| Can. 729 — Ein Mitglied wird aus dem Institut entlassen 46 2, 3, 743| endgültig eingegliedertes Mitglied, unter Erlöschen der aus 47 2, 3, 744| endgültig eingegliederten Mitglied die Erlaubnis zum Übertritt 48 2, 3, 745| endgültig eingegliederten Mitglied das Indult gewähren, außerhalb 49 2, 3, 745| vereinbart werden können; das Mitglied bleibt aber unter der Obsorge 50 4, 1, 974| bzw., wenn es sich um ein Mitglied eines Ordensinstituts handelt, 51 4, 1, 1052| wenn aber der Bewerber Mitglied eines Ordensinstitutes oder 52 5, 0, 1302| Treuhandvermögen, das dem Mitglied eines Ordensinstituts oder


Copyright © Libreria Editrice Vaticana