Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
einzuwilligen 1
eitelkeit 1
elemente 2
eltern 50
elternstelle 1
elternteil 2
elternvereinigungen 1
Frequenz    [«  »]
50 besondere
50 besonderen
50 canones
50 eltern
50 schriftlich
50 ungültig
49 dazu
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
eltern
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 98| ihrer Rechte der Gewalt der Eltern oder eines Vormunds unterstellt, 2 1, 0, 101| der Geburt des Kindes die Eltern oder, wenn die Eltern nicht 3 1, 0, 101| die Eltern oder, wenn die Eltern nicht denselben Wohnsitz 4 1, 0, 111| aufgenommen ein Kind von Eltern, die zu ihr gehören oder 5 2, 1, 226| mitzuwirken.~§ 2. Da die Eltern ihren Kindern das Leben 6 2, 1, 226| Aufgabe der christlichen Eltern, für die christliche Erziehung 7 2, 2, 529| sehen, die Ehegatten und Eltern bei der Erfüllung der ihnen 8 3, 0, 774| Vor allen übrigen sind die Eltern verpflichtet, durch Wort 9 3, 0, 774| verpflichtet, welche die Stelle der Eltern einnehmen, und die Paten.~ 10 3, 0, 776| Pfarrer hat die Aufgabe der Eltern bei der Katechese in der 11 3, 0, 793| Can. 793 — § 1. Die Eltern und diejenigen, die ihre 12 3, 0, 793| zu erziehen; katholische Eltern haben auch die Pflicht und 13 3, 0, 793| sorgen können.~§ 2. Die Eltern haben auch das Recht, jene 14 3, 0, 796| hochschätzen; sie leisten ja den Eltern bei der Erfüllung ihrer 15 3, 0, 796| anvertrauen, sollen die Eltern eng zusammenarbeiten; aber 16 3, 0, 796| ihrer Aufgabe eng mit den Eltern zusammenarbeiten; sie haben 17 3, 0, 797| Can. 797 — Die Eltern müssen in der Wahl der Schule 18 3, 0, 797| weltliche Gesellschaft den Eltern diese Freiheit zuerkennt 19 3, 0, 798| Can. 798 — Die Eltern sollen ihre Kinder jenen 20 3, 0, 799| Erziehung nach dem Gewissen der Eltern in den Schulen selbst vorsehen.~ 21 4, 0, 835| an demselben Dienst die Eltern Anteil, indem sie ihr Eheleben 22 4, 1, 851| erlassenen Normen;~ die Eltern eines Kindes, das getauft 23 4, 1, 851| zu sorgen, daß also die Eltern mit seelsorglichem Zuspruch 24 4, 1, 855| Can. 855 — Die Eltern, die Paten und der Pfarrer 25 4, 1, 857| eigenen Pfarrkirche seiner Eltern zu taufen ist, außer es 26 4, 1, 867| Can. 867 — § 1. Die Eltern sind verpflichtet, dafür 27 4, 1, 868| ist erforderlich:~ die Eltern oder wenigstens ein Elternteil 28 4, 1, 868| aufzuschieben; dabei sind die Eltern auf den Grund hinzuweisen:~ 29 4, 1, 868| sogar auch nichtkatholischer Eltern auch gegen den Willen der 30 4, 1, 868| auch gegen den Willen der Eltern erlaubt getauft.~ 31 4, 1, 869| ein Kind handelt, seinen Eltern die Gründe für die Zweifel 32 4, 1, 872| taufende Kind zusammen mit den Eltern zur Taufe zu bringen und 33 4, 1, 874| Täufling selbst bzw. von dessen Eltern oder dem, der deren Stelle 34 4, 1, 877| Angabe des Spenders, der Eltern, der Paten und, soweit vorhanden, 35 4, 1, 877| Namen des Vaters bzw. der Eltern einzutragen.~Can. 877 — § 36 4, 1, 877| wird, auch der leiblichen Eltern nach Maßgabe der §§ 1 und 37 4, 1, 890| rechtzeitig zu empfangen;~die Eltern und die Seelsorger, vor 38 4, 1, 895| Angabe des Spenders, der Eltern und der Paten sowie des 39 4, 1, 914| Pflicht vor allem der Eltern und derer, die an Stelle 40 4, 1, 914| derer, die an Stelle der Eltern stehen, sowie des Pfarrers 41 4, 1, 1063| christlichen Ehegatten und Eltern unterwiesen werden;~ durch 42 4, 1, 1071| begründeten Widerspruch der Eltern die Ehe schließen will;~ 43 4, 1, 1136| Can. 1136 — Die Eltern haben die sehr strenge Pflicht 44 4, 1, 1139| nachfolgende Eheschließung der Eltern, sei es eine gültige Ehe 45 4, 2, 1183| gleichzustellen.~§ 2. Wenn Eltern vorhatten, ihre Kinder taufen 46 4, 3, 1252| Die Seelsorger und die Eltern sollen aber dafür sorgen, 47 6, 2, 1366| Can. 1366 — Eltern oder solche, die Elternstelle 48 7, 1, 1478| vor Gericht nur durch ihre Eltern, Vormünder oder Pfleger 49 7, 1, 1478| Widerstreit mit den Rechten der Eltern, Vormünder oder Pfleger 50 7, 1, 1478| haben, ohne Zustimmung ihrer Eltern oder ihres Vormundes klagen


Copyright © Libreria Editrice Vaticana