Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
497 1
498 1
499 1
4° 43
5 31
50 3
500 1
Frequenz    [«  »]
44 je
44 sachen
44 tag
43 4°
43 fall
43 gewährt
43 juristischen
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
   Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | Prüfung zu erstellen haben.~ Sollte der Bischof aufgrund 2 AposKons | zur Prüfung übergeben.~ Der Schriftsatz wird (zusammen 3 1, 0, 6| selbst aufgenommen sind;~ auch die übrigen allgemeinen 4 1, 0, 171| oder festgestellt wird, wer von der Gemeinschaft 5 1, 0, 199| der Gläubigen betreffen, die sicheren und unzweifelhaften 6 2, 1, 276| bestimmten Umfang zu verrichten, sind sie ebenso zu geistlichen 7 2, 2, 344| Synodalversammlung festzulegen;~ die Tagesordnung zu bestimmen;~ 8 2, 2, 364| Unterstützung zu pflegen, für die Ernennung von Bischöfen 9 2, 2, 378| fünfunddreißig Jahre alt ist;~ wenigstens seit fünf Jahren 10 2, 2, 441| Stuhl zu bestätigen ist;~ die Geschäftsordnung und 11 2, 2, 443| Sitz in dem Gebiet haben;~ einige Rektoren von Priesterseminaren, 12 2, 2, 463| Kanoniker des Kathedralkapitels;~ die Mitglieder des Priesterrates;~ 13 2, 2, 530| des Apostolischen Segens;~ die Assistenz bei der Eheschließung 14 2, 3, 643| Vorschrift des can.684;~ wer unter dem Einfluß von 15 2, 3, 656| erteilte Zulassung vorliegt;~ sie ausdrücklich und ohne 16 3, 0, 777| katechetische Bildung erhalten;~ daß auch die körperlich 17 3, 0, 791| ein Missionstag zu halten;~ ist jedes Jahr ein angemessener 18 3, 0, 833| Diözesanbischof gleichgestellt sind;~ vor dem Konsultorenkollegium, 19 4, 1, 874| übernehmenden Dienst entspricht;~ er darf mit keiner rechtmäßig 20 4, 1, 1041| gleiche Gelübde gebunden war;~ wer vorsätzlich einen Menschen 21 4, 1, 1063| darstellen und daran teilnehmen;~ durch eine den Ehegatten 22 4, 1, 1071| früheren Verbindung hat;~ bei der Eheschließung dessen, 23 4, 2, 1202| nicht eingetreten ist;~ durch Dispens oder Umwandlung 24 5, 0, 1284| Kirche Schaden entsteht;~ Vermögenseinkünfte und Erträgnisse 25 6, 1, 1323| nicht verhindern konnte;~ aus schwerer Furcht, wenngleich 26 6, 1, 1324| hervorgerufen oder genährt wurde;~ von einem Minderjährigen, 27 6, 1, 1331| gewährter Privilegien untersagt;~ kann der Täter gültig keine 28 6, 1, 1336| Nichtigkeit von Akten zur Folge;~ Strafversetzung auf ein 29 7, 1, 1405| aber nur in Strafsachen;~ in anderen Angelegenheiten, 30 7, 1, 1445| wegen ihrer Amtsausübung;~ Kompetenzstreitigkeiten 31 7, 2, 1504| erreichbar zu sein erklärt;~ den Wohnsitz oder Nebenwohnsitz 32 7, 2, 1505| eingehalten worden sind;~ aus der Klageschrift sicher 33 7, 2, 1512| des Deleganten aufhört;~ wird die Verjährung unterbrochen, 34 7, 2, 1572| unsicher und schwankend ist;~ ob er Mitzeugen für seine 35 7, 2, 1611| der Urteilstenor stützt;~ die Verfahrenskosten festsetzen.~ 36 7, 2, 1620| das Urteil gefällt hat;~ ein Prozeß ohne einen Klageantrag 37 7, 2, 1622| geforderten Unterschriften trägt;~ keine Angaben über Jahr, 38 7, 2, 1629| rechtskräftig gewordenes Urteil;~ das Dekret eines Richters 39 7, 2, 1641| darauf verzichtet worden ist;~ ein Endurteil gefällt worden 40 7, 2, 1645| anderen Partei ergangen ist;~ eine nicht rein prozessuale 41 7, 2, 1649| Ermäßigung der Gerichtskosten;~ die Begleichung des Schadens, 42 7, 3, 1673| Anhören dieser Partei zu;~ das Gericht des Ortes, an 43 7, 5, 1741| so bald behoben werden;~ grobe Vernachlässigung oder


Copyright © Libreria Editrice Vaticana