Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
hinblick 23
hinderlich 1
hindern 2
hindernis 39
hindernisse 11
hindernissen 12
hindernisses 7
Frequenz    [«  »]
39 drei
39 entscheiden
39 erteilt
39 hindernis
39 kanonischen
39 kurie
39 mehrere
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
hindernis
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 180| vorziehen, ein kanonisches Hindernis entgegen, von dem Dispens 2 1, 0, 181| für eine Wahl, wenn kein Hindernis besteht, andernfalls für 3 1, 0, 182| Aufgabe ist es, Dispens vom Hindernis zu gewähren oder, wenn sie 4 2, 1, 274| nicht durch ein rechtmäßiges Hindernis entschuldigt sind, eine 5 2, 2, 510| den Kapitularen nicht zum Hindernis wird bei der Wahrnehmung 6 2, 2, 527| ohne daß ein rechtmäßiges Hindernis vorgelegen hat, kann er 7 2, 3, 597| Eigenschaften aufweist und dem kein Hindernis im Wege steht.~§ 2. Niemand 8 4, 1, 903| bezüglich der Zelebration keinem Hindernis unterliegt.~ 9 4, 1, 1025| Irregularität und keinem Hindernis behaftet ist und die Voraussetzungen 10 4, 1, 1038| ist mit einem kanonischen Hindernis behaftet oder es liegt ein 11 4, 1, 1040| fernzuhalten, die mit irgendeinem Hindernis behaftet sind, sei das Hindernis 12 4, 1, 1040| Hindernis behaftet sind, sei das Hindernis ein dauerndes, das als Irregularität 13 4, 1, 1040| einfaches; es wird jedoch kein Hindernis zugezogen, das in den folgenden 14 4, 1, 1044| beim Weiheempfang mit einem Hindernis behaftet, die Weihen unrechtmäßig 15 4, 1, 1047| 1041, n. 4;~ von dem Hindernis nach can.1042, n. 1.~§ 3. 16 4, 1, 1073| Can. 1073 — Das trennende Hindernis macht eine Person unfähig, 17 4, 1, 1074| Als öffentlich gilt ein Hindernis, das im äußeren Bereich 18 4, 1, 1076| Gewohnheit, die ein neues Hindernis einführt oder zu bestehenden 19 4, 1, 1078| vorbehalten ist, sind:~ das Hindernis, das aus den heiligen Weihen 20 4, 1, 1078| Rechtes entstanden ist;~ das Hindernis des Verbrechens nach can. 21 4, 1, 1078| nach can.1090.~§ 3. Vom Hindernis der Blutsverwandtschaft 22 4, 1, 1079| ausgenommen bleibt das Hindernis, das aus der Priesterweihe 23 4, 1, 1080| Can. 1080 — § 1. Sooft ein Hindernis zu einem Zeitpunkt entdeckt 24 4, 1, 1082| Bereich von einem geheimen Hindernis erteilte Dispens in einem 25 4, 1, 1082| notwendig, wenn das geheime Hindernis nachträglich bekannt geworden 26 4, 1, 1086| ungetauft ist.~§ 2. Von diesem Hindernis darf nur dispensiert werden, 27 4, 1, 1091| einschließlich.~§ 3. Das Hindernis der Blutsverwandtschaft 28 4, 1, 1093| Can. 1093 — Das Hindernis der öffentlichen Ehrbarkeit 29 4, 1, 1093| öffentlichen Konkubinat; das Hindernis macht die Ehe nichtig im 30 4, 1, 1129| anzuwenden auf Ehen, denen das Hindernis der Religionsverschiedenheit 31 4, 1, 1156| ist erforderlich, daß das Hindernis entfällt oder durch Dispens 32 4, 1, 1156| jener Partner, der von dem Hindernis Kenntnis hat, den Konsens 33 4, 1, 1158| Can. 1158 — § 1. Ist das Hindernis öffentlich, so muß der Konsens 34 4, 1, 1158| 1127, § 2.~§ 2. Kann das Hindernis nicht bewiesen werden, so 35 4, 1, 1158| dem Partner, der um das Hindernis weiß, vorausgesetzt, daß 36 4, 1, 1158| beiden Partnern, wenn das Hindernis beiden Partnern bekannt 37 4, 1, 1161| von einem etwa vorhandenen Hindernis und von der kanonischen 38 4, 1, 1165| gewährt werden, wenn ein Hindernis vorliegt, dessen Dispens 39 4, 1, 1165| oder wenn es sich um ein Hindernis des Naturrechts oder des


Copyright © Libreria Editrice Vaticana