Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
christi 42
christliche 10
christlichem 8
christlichen 39
christlicher 2
christliches 2
christus 34
Frequenz    [«  »]
39 ablauf
39 aller
39 bleibt
39 christlichen
39 drei
39 entscheiden
39 erteilt
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
christlichen
   Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | den frühesten Zeiten der christlichen Religion stets geglaubt 2 2, 1, 215| Frömmigkeit oder zur Förderung der christlichen Berufung in der Welt frei 3 2, 1, 226| es vor allem Aufgabe der christlichen Eltern, für die christliche 4 2, 1, 229| Damit die Laien gemäß der christlichen Lehre zu leben vermögen, 5 2, 1, 233| Can. 233 — § 1. Der ganzen christlichen Gemeinschaft obliegt die 6 2, 1, 233| besonders sind dazu die christlichen Familien, die Erzieher und 7 2, 1, 301| sich der Vermittlung der christlichen Lehre im Namen der Kirche 8 2, 1, 328| daß er die verschiedenen christlichen Werke gern unterstützt, 9 2, 2, 529| und die Vertiefung eines christlichen Lebens in der Familie zu 10 2, 3, 652| Vervollkommnung der menschlichen und christlichen Tugenden angeleitet werden; 11 2, 3, 713| durch das Zeugnis eines christlichen Lebens und der Treue zu 12 3, 0, 751| nennt man die Ablehnung des christlichen Glaubens im ganzen; Schisma 13 3, 0, 759| durch ihr Wort und Beispiel christlichen Lebens Zeugen des Evangeliums, 14 3, 0, 761| Bei der Verkündigung der christlichen Lehre sollen die verschiedenen 15 3, 0, 772| Hinsichtlich der Verbreitung der christlichen Lehre in Hörfunk oder Fernsehen 16 3, 0, 773| Sorge für die Katechese des christlichen Volkes, damit der Glaube 17 3, 0, 773| und durch die Erfahrung christlichen Lebens lebendig wird, sich 18 3, 0, 774| Glauben und in der Praxis christlichen Lebens zu bilden; in gleicher 19 3, 0, 788| Unterweisung und Einübung im christlichen Leben in geeigneter Weise 20 3, 0, 794| helfen, daß sie zur Fülle des christlichen Lebens zu gelangen vermögen.~§ 21 3, 0, 804| Rechtgläubigkeit, durch das Zeugnis christlichen Lebens und durch pädagogisches 22 3, 0, 821| theologische und andere, zur christlichen Kultur gehörende Wissenschaften 23 4, 0, 839| und heiligen Übungen des christlichen Volkes mit den Normen der 24 4, 1, 842| verbunden, daß sie zur vollen christlichen Initiation erforderlich 25 4, 1, 865| Glaubenswahrheiten und über die christlichen Pflichten hinreichend unterrichtet 26 4, 1, 865| den Katechumenat in der christlichen Lebensführung erprobt sein; 27 4, 1, 865| sich an die Gebote der christlichen Religion zu halten.~ 28 4, 1, 872| erwachsenen Täufling bei der christlichen Initiationbeizustehen 29 4, 1, 879| Getauften, die auf dem Weg der christlichen Initiation voranschreiten, 30 4, 1, 1056| Unauflöslichkeit, die in der christlichen Ehe im Hinblick auf das 31 4, 1, 1063| durch die der Ehestand im christlichen Geist bewahrt wird und in 32 4, 1, 1063| Gläubigen über die Bedeutung der christlichen Ehe und über die Aufgabe 33 4, 1, 1063| und über die Aufgabe der christlichen Ehegatten und Eltern unterwiesen 34 4, 1, 1134| ausschließlich ist; in einer christlichen Ehe werden zudem die Ehegatten 35 4, 1, 1148| Grundsätzen der Gerechtigkeit, der christlichen Nächstenliebe und der natürlichen 36 4, 2, 1176| gewählt worden, die der christlichen Glaubenslehre widersprechen.~ 37 4, 2, 1184| sich aus Gründen, die der christlichen Glaubenslehre widersprechen, 38 4, 2, 1188| aufzustellen, damit beim christlichen Volk nicht Verwunderung 39 5, 0, 1285| der Frömmigkeit oder der christlichen Caritas Schenkungen zu machen.~


Copyright © Libreria Editrice Vaticana