Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
erläutert 1
erläuterungen 1
erlangen 18
erlangt 31
erlangte 1
erlangter 1
erlangung 4
Frequenz    [«  »]
31 entscheidung
31 erfüllen
31 erfüllung
31 erlangt
31 ernannt
31 etwa
31 form
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
erlangt
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 25| Can. 25Keine Gewohnheit erlangt die Kraft eines Gesetzes, 2 1, 0, 26| besonders gebilligt wurde, erlangt eine dem geltenden kanonischen 3 1, 0, 65| Bischofsvikar nicht gültig erlangt werden.~ 4 1, 0, 67| widersprechende Reskripte erlangt werden, so hat das besondere 5 1, 0, 97| er den Vernunftgebrauch erlangt hat.~ 6 1, 0, 146| Amtsübertragung nicht gültig erlangt werden.~ 7 1, 0, 155| Amtsübertragung vornimmt, erlangt hierdurch keine Gewalt über 8 1, 0, 158| Freiwerden des Amtes Kenntnis erlangt hat.~§ 2. Wenn das Präsentationsrecht 9 1, 0, 161| Verzicht oder Tod Kenntnis erlangt hat, sein Recht wiederum 10 1, 0, 166| er von der Wahl Kenntnis erlangt hatte, übermittelt worden 11 1, 0, 178| vollem Recht, andernfalls erlangt er nur einen Rechtsanspruch 12 1, 0, 183| Wahlbitte nicht entsprochen hat, erlangt das Kollegium oder der Personenkreis 13 1, 0, 189| der Annahme nicht bedarf, erlangt er Rechtskraft durch die 14 1, 0, 189| Verzicht noch nicht Rechtskraft erlangt hat, kann er vom Verzichtenden 15 1, 0, 190| Versetzung Rechtswirkung erlangt, ist sie schriftlich mitzuteilen.~ 16 1, 0, 193| Amtsenthebung Rechtswirkung erlangt, ist es schriftlich mitzuteilen.~ 17 1, 0, 196| erfolgen.~§ 2. Die Absetzung erlangt Rechtswirkung gemäß den 18 1, 0, 199| ein apostolisches Privileg erlangt werden können, Rechte 19 2, 2, 417| Tod des Diözesanbischofs erlangt hat, besitzt Rechtskraft, 20 2, 2, 417| päpstlichen Anordnungen erlangt hat.~ 21 2, 2, 427| Der Diözesanadministrator erlangt mit der Annahme der Wahl 22 2, 3, 706| Vermögen nicht verloren hat, erlangt er wieder Gebrauchsrecht, 23 4, 1, 852| entwachsen, den Vernunftgebrauch erlangt haben.~§ 2. Dem Kind gleichgestellt 24 4, 1, 914| Vernunftgebrauch noch nicht erlangt haben oder die nach seinem 25 4, 1, 960| Versöhnung auch auf andere Weisen erlangt werden.~ 26 4, 1, 992| Schuld schon getilgt ist; ihn erlangt der entsprechend disponierte 27 4, 1, 1005| Kranke den Vernunftgebrauch erlangt hat, ob er gefährlich erkrankt 28 4, 1, 1061| über deren Ungültigkeit erlangt haben.~ 29 4, 1, 1080| der zuständigen Autorität erlangt wird, hat der Ortsordinarius 30 4, 2, 1166| der Fürbitte der Kirche erlangt werden.~ 31 7, 1, 1478| sie den Vernunftgebrauch erlangt haben, ohne Zustimmung ihrer


Copyright © Libreria Editrice Vaticana