Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
jährliche 2
jährlichen 3
jahr 26
jahre 30
jahren 17
jahres 11
jahresablauf 1
Frequenz    [«  »]
30 firmung
30 gehalten
30 gelübde
30 jahre
30 kinder
30 kläger
30 urkunden
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
jahre
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 26| ununterbrochene und volle Jahre hindurch geübt. wurde; gegen 2 2, 1, 235| machen, wenigstens vier Jahre lang im Priesterseminar 3 2, 1, 236| junge Männer wenigstens drei Jahre lang bei einem Aufenthalt 4 2, 1, 236| verheiratet, nach einer auf drei Jahre angelegten Ausbildungsordnung, 5 2, 1, 250| insgesamt wenigstens sechs Jahre zu dauern, und zwar so, 6 2, 1, 250| philosophischen Studien volle zwei Jahre, für die theologischen Studien 7 2, 1, 250| theologischen Studien volle vier Jahre umfaßt.~ 8 2, 2, 350| und, wenn sie über zehn Jahre in der diakonalen Klasse 9 2, 2, 377| 2. Wenigstens alle drei Jahre haben die Bischöfe einer 10 2, 2, 378| wenigstens fünfunddreißig Jahre alt ist;~ wenigstens seit 11 2, 2, 396| er wenigstens alle fünf Jahre die gesamte Diözese visitiert, 12 2, 2, 399| ist gehalten, alle fünf Jahre dem Papst über den Stand 13 2, 2, 399| teilweise in die ersten zwei Jahre seiner Diözesanleitung fällt, 14 2, 2, 413| ist wenigstens alle drei Jahre zu erneuern und vom Kanzler 15 2, 2, 478| nicht Jünger als dreißig Jahre, Doktoren oder Lizentiaten 16 2, 2, 492| Vermögensverwaltungsrates sind für fünf Jahre zu ernennen;~nach Ablauf 17 2, 2, 492| jeweils für weitere fünf Jahre berufen werden.~§ 3. Vom 18 2, 2, 494| Der Ökonom ist für fünf Jahre zu ernennen und kann nach 19 2, 2, 494| auf jeweils weitere fünf Jahre ernannt werden; während 20 2, 2, 502| als zwölf, die für fünf Jahre das Konsultorenkollegium 21 2, 3, 648| Noviziat darf nicht über zwei Jahre hinaus ausgedehnt werden.~ 22 2, 3, 655| darf nicht kürzer als drei Jahre und nicht länger als sechs 23 2, 3, 655| und nicht länger als sechs Jahre sein.~ 24 2, 3, 657| Gelübde gebunden ist, neun Jahre nicht übersteigt.~§ 3. Die 25 2, 3, 686| nicht für länger als drei Jahre; handelt es sich um einen 26 2, 3, 686| verlängern oder eines über drei Jahre hinaus zu gewähren, ist 27 2, 3, 722| die nicht kürzer als zwei Jahre sein darf, sind in den Konstitutionen 28 2, 3, 745| jedoch nicht länger als drei Jahre, wobei die Rechte und Pflichten 29 5, 0, 1270| Verjährungsfrist dreißig Jahre.~ 30 7, 1, 1420| Rechtes und mindestens dreißig Jahre alt sein.~§ 5. Mit der Sedisvakanz


Copyright © Libreria Editrice Vaticana