Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
urteil 130
urteile 7
urteilen 3
urteils 29
urteilsabschrift 1
urteilsausarbeitung 1
urteilsausfertigung 2
Frequenz    [«  »]
29 seelsorge
29 seminar
29 teilkirchen
29 urteils
28 anvertraut
28 auftrag
28 ausgenommen
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
urteils
   Buch,  Teil, Can.
1 1, 0, 135| Vorbereitung eines Dekrets oder Urteils delegiert werden.~§ 4. Bei 2 7, 1, 1452| eines schwer ungerechten Urteils für notwendig erachtet.~ 3 7, 1, 1459| die die Nichtigkeit eines Urteils zur Folge haben können, 4 7, 2, 1593| Partei vor der Fällung des Urteils nicht erschienen ist oder 5 7, 2, 1615| h. die Bekanntgabe des Urteils kann durch Aushändigung 6 7, 2, 1616| 1. Hat sich im Text des Urteils entweder bei der Angabe 7 7, 2, 1617| Richters mit Ausnahme des Urteils sind Dekrete; ordnen sie 8 7, 2 | TITEL VIII~ANFECHTUNG EINES URTEILS (Cann. 16191640) ~ ~ ~ 9 7, 2, 1621| seit der Verkündung des Urteils bei dem Richter erhoben 10 7, 2, 1623| Monaten seit Verkündung des Urteils geltend gemacht werden.~ 11 7, 2, 1630| Kenntniserlangung des verkündeten Urteils.~§ 2. Wird sie mündlich 12 7, 2, 1634| Verbesserung des angefochtenen Urteils anruft unter Beifügung einer 13 7, 2, 1634| Abschrift des angefochtenen Urteils erhalten, so läuft die Frist 14 7, 2, 1637| Partei gegen einen Teil des Urteils Berufung eingelegt, so kann 15 7, 2, 1637| Berufungsfrist gegen andere Teile des Urteils im Zwischenstreit innerhalb 16 7, 2, 1637| Berufung gegen alle Teile des Urteils gerichtet ist.~ 17 7, 2, 1638| hemmt die Vollstreckung des Urteils.~ 18 7, 2 | TITEL IX~RECHTSKRAFT DES URTEILS UND WIEDEREINSETZUNG IN 19 7, 2 | KAPITEL I~RECHTSKRAFT DES URTEILS ~ ~ 20 7, 2, 1644| nicht die Vollstreckung des Urteils, sofern das Gesetz nicht 21 7, 2, 1645| die Ungerechtigkeit des Urteils steht offenkundig fest.~§ 22 7, 2, 1645| offensichtliche Ungerechtigkeit eines Urteils wird nur anerkannt, wenn:~ 23 7, 2, 1647| begonnene Vollstreckung des Urteils.~§ 2. Besteht jedoch aufgrund 24 7, 2, 1647| um die Vollstreckung des Urteils zu verschleppen, so kann 25 7, 2 | TITEL XI~URTEILS VOLLSTRECKUNG (Cann. 1650 – 26 7, 2, 1650| rechtskräftig gewordenen Urteils von Amts wegen oder auf 27 7, 2, 1652| die Vollstreckung eines Urteils eine vorgängige Rechenschaftsablegung, 28 7, 2, 1653| die Vollstreckung eines Urteils dem Oberen, der das zu vollstreckende 29 7, 2, 1669| hat es die Nichtigkeit des Urteils festzustellen und die Sache


Copyright © Libreria Editrice Vaticana