Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
antworten 8
anverlobt 1
anvertrauen 2
anvertraut 28
anvertraute 15
anvertrauten 26
anwälte 11
Frequenz    [«  »]
29 seminar
29 teilkirchen
29 urteils
28 anvertraut
28 auftrag
28 ausgenommen
28 darauf
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
anvertraut
   Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | errichteten Ritenkongregation anvertraut hat, [Apost. Konst. Immensa 2 AposKons | der „historischenFälle anvertraut [AAS 22 1930), S. 87-88.]. 3 1, 0, 105| Pflegschaftsverhältnis einem anderen anvertraut ist, teilt Wohnsitz und 4 2, 1, 204| zur Erfüllung in der Welt anvertraut hat.~§ 2. Diese Kirche, 5 2, 2, 358| Seelsorgsaufgabe zur Erfüllung anvertraut ist, hat nur die Befugnisse, 6 2, 2, 369| dem Presbyterium zu weiden anvertraut wird, indem sie ihrem Hirten 7 2, 2, 371| Apostolischen Präfekten anvertraut wird, der sie im Namen des 8 2, 2, 376| die Sorge für eine Diözese anvertraut ist, werden Diözesanbischöfe 9 2, 2, 383| kümmern, die seiner Sorge anvertraut werden, gleich welchen Alters, 10 2, 2, 388| dem Titel der Verwaltung, anvertraut sind, genügt der Verpflichtung 11 2, 2, 435| der Diözese ist, die ihm anvertraut worden ist; dieses Amt ist 12 2, 2, 478| und kann jemandem nicht anvertraut werden, der mit dem Bischof 13 2, 2, 507| können andere Aufgaben anvertraut werden, durch die sie nach 14 2, 2, 515| als ihrem eigenen Hirten anvertraut wird.~§ 2. Pfarreien zu 15 2, 2, 516| Priester als eigenem Hirten anvertraut wird, die aber wegen besonderer 16 2, 2, 526| Pfarreien demselben Pfarrer anvertraut werden.~§ 2. In ein und 17 2, 2, 543| verschiedener Pfarreien zugleich anvertraut wird, ist jeder einzelne 18 2, 2, 544| Betreuung der Gemeinschaft anvertraut wird, nicht vakant; es ist 19 2, 2, 564| Gläubigen wenigstens zum Teil anvertraut wird, die er nach Maßgabe 20 2, 3, 615| Aufsicht des Diözesanbischofs anvertraut.~ 21 3, 0, 747| der Kirche das Glaubensgut anvertraut, damit sie unter dem Beistand 22 3, 0, 756| und dem Bischofskollegium anvertraut.~§ 2. Im Hinblick auf die 23 4, 1, 840| eingesetzt und der Kirche anvertraut; als Handlungen Christi 24 4, 1, 955| Messen anderen zur Feier anvertraut, hat unverzüglich die empfangenen 25 4, 1, 1003| ihrer pflichtmäßigen Sorge anvertraut sind; aus vernünftigem Grund 26 5, 0, 1302| des apostolischen Lebens anvertraut worden ist, und zwar so, 27 5, 0, 1303| unterstellten juristischen Person anvertraut worden ist, nach Ablauf 28 7, 5, 1747| der Bischof die Pfarrei anvertraut hat.~§ 2. Handelt es sich


Copyright © Libreria Editrice Vaticana