Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
gesetzbuches 1
gesetze 48
gesetzen 17
gesetzes 27
gesetzesanwendung 1
gesetzesbestimmungen 1
gesetzesfähige 1
Frequenz    [«  »]
27 bischofs
27 deshalb
27 gehindert
27 gesetzes
27 gründe
27 iv
27 kardinäle
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
gesetzes
   Buch,  Teil, Can.
1 AposKons | des Geistes dieses neuen Gesetzes.~ ~17) Die Vorschriften 2 1, 0, 15| Irrtum hinsichtlich eines Gesetzes, einer Strafe, einer eigenen 3 1, 0, 16| 2. Die nach Art eines Gesetzes erfolgte authentische Auslegung 4 1, 0, 16| in sich klare Worte eines Gesetzes erläutert, gilt sie rückwirkend; 5 1, 0, 16| hat nicht die Kraft eines Gesetzes und bindet nur die Personen 6 1, 0, 17| auf Zweck und Umstände des Gesetzes und auf die Absicht des 7 1, 0, 19| allgemeinen oder partikularen Gesetzes oder eine Gewohnheit fehlt, 8 1, 0, 20| ganze Materie des früheren Gesetzes umfassend ordnet; ein allgemeines 9 1, 0, 21| Widerruf eines früheren Gesetzes nicht vermutet, sondern 10 1, 0, 23| ist, hat die Kraft eines Gesetzes, nach Maßgabe der folgenden 11 1, 0, 24| Gewohnheit kann die Kraft eines Gesetzes erlangen, die dem göttlichen 12 1, 0, 24| Gewohnheit kann die Kraft eines Gesetzes nur erlangen, wenn sie vernünftig 13 1, 0, 25| erlangt die Kraft eines Gesetzes, wenn sie nicht von einer 14 1, 0, 26| nur dann die Kraft eines Gesetzes, wenn sie rechtmäßig dreißig 15 1, 0, 33| sowie durch Wegfall des Gesetzes, zu dessen Ausführung sie 16 1, 0, 34| sondern auch durch Wegfall des Gesetzes, zu dessen Erklärung oder 17 1, 0, 49| allem um die Befolgung eines Gesetzes einzuschärfen.~ 18 1, 0, 58| wie auch durch Wegfall des Gesetzes, zu dessen Ausführung es 19 1, 0, 90| Falles und der Bedeutung des Gesetzes, von dem dispensiert wird? 20 1, 0, 110| nach Maßgabe des weltlichen Gesetzes adoptiert wurden, gelten 21 2, 1, 221| sie nur nach Maßgabe des Gesetzes verhängt werden.~ 22 3, 0, 748| sie haben kraft göttlichen Gesetzes die Pflicht und das Recht, 23 4, 1, 1071| Vorschrift des weltlichen Gesetzes nicht anerkannt oder vorgenommen 24 4, 3, 1249| Weise, aufgrund göttlichen Gesetzes gehalten, Buße zu tun; damit 25 6, 1, 1321| die äußere Verletzung des Gesetzes oder des Verwaltungsbefehls 26 6, 1, 1323| wer bei Übertretung eines Gesetzes oder eines Verwaltungsbefehls:~ 27 6, 2, 1399| göttlichen oder eines kanonischen Gesetzes nur dann mit einer gerechten


Copyright © Libreria Editrice Vaticana