Der Heilige Stuhl
           back          up     Hilfe

alphabetisch    [«  »]
inkardination 5
inkardinationsschreiben 1
inkardinieren 2
inkardiniert 21
inkardinierten 3
inkardinierter 1
inkrafttreten 1
Frequenz    [«  »]
21 gewohnheit
21 glaubens
21 halten
21 inkardiniert
21 kommt
21 möglichst
21 nämlich
Codex des Kanonischen Rechtes


IntraText - Konkordanzen
inkardiniert
   Buch,  Teil, Can.
1 2, 1, 257| kümmern, für deren Dienst sie inkardiniert werden, sondern auch um 2 2, 1, 265| die diese Befugnis haben, inkardiniert sein, so daß es Kleriker 3 2, 1, 266| bzw. der Personalprälatur inkardiniert, für deren Dienst er geweiht 4 2, 1, 266| bzw. dieser Gesellschaft inkardiniert, außer es handelt sich um 5 2, 1, 266| Diakonenweihe der Teilkirche inkardiniert, für deren Dienst es geweiht 6 2, 1, 266| Stuhles dem Institut selbst inkardiniert.~ 7 2, 1, 267| anderen Teilkirche gültig inkardiniert wird, muß er von seinem 8 2, 1, 267| der Teilkirche, in die er inkardiniert zu werden wünscht, ein von 9 2, 1, 268| Jahren von Rechts wegen inkardiniert, wenn er einen entsprechenden 10 2, 1, 268| bzw. dieser Gesellschaft inkardiniert wird, aus der eigenen Teilkirche 11 2, 1, 271| aber der eigenen Teilkirche inkardiniert;~bei ihrer Rückkehr haben 12 2, 1, 271| aber der eigenen Teilkirche inkardiniert bleibt, kann vom eigenen 13 2, 2, 498| Weltpriester, die in der Diözese inkardiniert sind;~ Weltpriester, die 14 2, 2, 498| die nicht in der Diözese inkardiniert sind, sowie Priester eines 15 2, 2, 538| des apostolischen Lebens inkardiniert ist, wird nach Maßgabe des 16 2, 3, 693| der ihn in seine Diözese inkardiniert oder zumindest probeweise 17 2, 3, 693| Rechts wegen in die Diözese inkardiniert, sofern ihn der Bischof 18 2, 3, 715| 266, § 3 einem Institut inkardiniert werden, sind, wenn sie für 19 2, 3, 736| der Gesellschaft selbst inkardiniert.~§ 2. Was die Studienordnung 20 4, 1, 967| Ordinarius des Ortes, an dem er inkardiniert ist oder an dem er seinen 21 4, 1, 1016| Weihebewerber durch den Diakonat inkardiniert ist.~


Copyright © Libreria Editrice Vaticana