Index   Back Top Print

[ DE  - EN  - ES  - FR  - IT  - PT ]


JOHANNES PAUL II.

GENERALAUDIENZ

Mittwoch, 5. August 1998

    

Liebe Schwestern und Brüder!

In Fortsetzung der Katechese über den Heiligen Geist spreche ich heute über die Charismen als Gaben des Heiligen Geistes.

In der Gemeinde von Antiochien gibt es von Anfang an verschiedene Charismen und Ämter. Insbesondere werden die Propheten, die nach den Wegen des Herrn suchen und sie verkünden, und die Lehrer, die die christliche Lehre vertiefen und erklären, hervorgehoben.

Die Lehre über die Charismen wird besonders vom Apostel Paulus in den Kapiteln 12–14. des ersten Korintherbriefes entwickelt. Paulus betont hier die Verschiedenheit der Charismen und zugleich die Einheit deren Ursprungs.

Liebe Schwestern und Brüder! Ein jeder von uns hat sein eigenes Charisma. Wir sollen diese Gabe des Heiligen Geistes mit Dankbarkeit hinnehmen und in den Dienst der Gemeinschaft stellen.

* * *

Mit diesen Gedanken grüße ich die Pilger und Besucher, die aus den Ländern deutscher Sprache nach Rom gekommen sind. Unter ihnen heiße ich die Gruppe der jungen Redemptoristen aus Bayern besonders willkommen. Euch allen, Euren lieben Angehörigen daheim und allen, die mit uns über Radio Vatikan und das Fernsehen verbunden sind, erteile ich von Herzen den Apostolischen Segen.

  



© Copyright - Libreria Editrice Vaticana